Robert Orth

 

Der Bariton Robert Orth ist regelmäßiger Gast der großen Opernhäuser der USA. Er wurde sowohl an der New York City Opera und als auch an der Seattle Opera zum Künstler des Jahres gewählt. Jüngste Engagements waren u.a. Richard Nixon (Nixon in China) bei der Canadian Opera Company, an der Vancouver Opera, Opera Colorado, Cincinnati Opera und am Opera Theater of St. Louis, die Uraufführung von Jake Heggies Moby-Dick an der Dallas Opera und der San Diego Opera, die Uraufführung von André Previns Brief Encounter mit der Houston Grand Opera und die Uraufführung von Ricky Ian Gordons The Grapes of Wrath an der Minnesota Opera. Einige weitere der vielen Höhepunkte seiner Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Opern waren The Aspern Papers von Dominick Argento am Kennedy Center Washington DC, Argentos A Water Bird Talk in Chicago und Indianapolis, Six Characters in Search of an Author von Hugo Weisgall, die Titelpartie in Stewart Wallaces Harvey Milk an der Houston Grand Opera, New York City Opera und der San Francisco Opera, Daron Hagens Shining Brow und die Weltpremiere von Heggies Dead Man Walking an der San Francisco Opera.

Vergangene Veranstaltungen