Louise Poole

 

Louise Poole studierte an der Guildhall School of Music and Drama und am National Opera Studio. Zu ihren Opern-Engagements gehören die Titelpartie in Carmen an der London City Opera, Ruggiero in Alcina bei der English Touring Opera, Olga in Eugen Onegin an der English National Opera und der Opéra de Lille, Partien in Albert Herring, Die Zauberflöte und Die Krönung der Poppea mit Glyndebourne on Tour sowie Hippolyta in Brittens A Midsummer Night’s Dream an der Glyndebourne Festival Opera. Als Konzertsängerin hat sie u.a. Händels Dixit Dominus und Vivaldis Gloria in St. John‘s, Händels Messias in der Royal Festival Hall, Birmingham Symphony Hall und Royal Albert Hall gesungen. Sie ist in Beethovens Neunter Symphonie im Barbican aufgetreten und hat die britische Premiere von Maxwell Davies’ Canticum Cantorum gesungen. In Canterbury hat sie Mozarts Requiem und Elgars The Apostles aufgeführt. Zu den jüngsten Engagements von Lousie Poole zählen Rinaldo mit Glyndebourne on Tour, Elgars The Dream of Gerontius in der King’s College Chapel Cambridge, Messias mit dem Keele Bach-Choir, Vivaldis L’Olimpiade mit La Serenissima, und Mozarts Requiem in der Cadogan Hall und mit dem Hallé Orchestra.