Jens Hilse

 

Mit fünf Jahren erhielt Jens Hilse den ersten Unterricht am Klavier, mit zehn am Schlagzeug. Nach Mitwirkung an zahlreichen Arbeitsphasen des Landesjugendorchesters Baden-Württemberg und einer Auszeichnung bei„Jugend musiziert“ studierte Hilse in München Pauke und Schlagzeug. Zu seinen Lehrern zählen Peter Sadlo, Adel Shalaby, Rainer Seegers und Keiko Abe. Orchesterpraxis gewann er als Aushilfe in den Symphonieorchestern Münchens, seine ersten Festanstellungen erhielt er in Kaiserslautern und in Basel. Seit September 2004 ist Hilse koordinierter Solo-Pauker beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin. Darüber hinaus tritt er sowohl am Schlagzeug als auch an den Pauken im Ensemble und solistisch auf. Er ist seit 2011 Lehrbeauftragter für Pauke und Schlagzeug an der Universität der Künste Berlin.

Vergangene Veranstaltungen