Taisia Korotkova

 

Taisia Korotkova wurde 1980 in Moskau geboren, wo sie auch heute lebt und arbeitet. Bis 2003 studierte Korotkova am Institute of Contemporary Art, 2004 setzte sie ihre Studien an der MGHAI fort. Im Jahr 2004/2005 war sie Stipendiatin des Ministeriums für Kultur der Russischen Föderation, seit 2005 ist sie Mitglied des Moskauer Künstlerbundes. 2008 nahm Taisia Korotkova an der 1. Moskauer Internationalen Biennale für junge Kunst „Warte! Wer ist da?“ teil. 2010 wurde sie mit dem Kandinsky Preis in der Sparte „Junge Kunst-Projekt des Jahres“ ausgezeichnet. 2009 nahm Korotkova am Projekt Eine schwedische Familie bei der dritten, 2011 an der Hauptausstellung Rewriting Worlds bei der vierten Moskau Biennale teil. Eine ihrer bekanntesten Arbeiten, die Bilderserie Reproduction Series, wurde 2011 in London, Berlin, München, Köln und Moskau Spanien gezeigt, und 2012 bei „Triumph“, Moskau. Taisia Korotkova ist in Sammlungen des Moskauer Büros des Bürgermeisters, Regina Gallery, Christie’s sowie in privaten Sammlungen in Russland und im Ausland vertreten.