Nis-Momme Stockmann

© Nadine Elfenbein

Nis-Momme Stockmann

 

*1981

Der Dramatiker Nis-Momme Stockmann war 2009 mit dem Stück „Der Mann, der die Welt aß“ zum Stückemarkt eingeladen. Er gewann den Werkauftrag, aus dem das Stück „Kein Schiff wird kommen“ hervorging. Zunächst studierte Nis-Momme Stockmann Sprache und Kultur Tibets in Hamburg, Medienwissenschaften in Odense (DK) und machte eine Ausbildung zum Koch, bevor er an der Udk Berlin den Studiengang Szenisches Schreiben belegte. Ihm wurden zahlreiche Preise verliehen und von 2009 bis 2012 war er Hausautor am Schauspiel Frankfurt. Nis-Momme Stockmann schreibt Theaterstücke (u. a. „Tod und Wiederauferstehung der Welt meiner Eltern in mir“, „Der Freund krank“ und „Die Ängstlichen und die Brutalen“), Hörspiele, Lyrik und Prosa.

Vergangene Veranstaltungen