Werner Buhss

© privat

Werner Buhss

 

*1949

Der Dramatiker Werner Buhss war 1991 mit „Friedrich Grimm. Ein Weg“ beim Stückemarkt eingeladen. Zu seinen Stücken zählen außerdem „Bevor wir Greise wurden“, „Deutsche Küche“ und „Das siebte Siegel“. Er war Regieassistent und Volontär bei der DEFA und absolvierte ab 1969 ein Regiestudium an der Filmhochschule Babelsberg. Es folgten Regiearbeiten in Eisleben, Rudolstadt, Brandenburg, Karl-Marx-Stadt und Bulgarien. Seit 1981 ist Werner Buhss freischaffender Autor und veröffentlicht neben eigenen Stücken zahlreiche Bearbeitungen und Übersetzungen von Klassikern wie Shakespeare, Goldoni und Tschechow und Zeitgenossen wie Hristo Boytchev und den Brüdern Presnjakov. 1996 erhielt er den Mülheimer Dramatikerpreis. Die Uraufführung seines neuen Stückes „Wolfswelt. Die Stunde der Kammerjäger“ findet im Frühjahr 2013 im Neuen Theater Halle statt.