Gert Jonke

© Ingrid Ahrer

Gert Jonke

 

*1946 †2009

Der Dramatiker Gert Jonke war 1986 mit dem Stück „Wilder Rasen“ und 1991 mit „Sanftwut oder der Ohrenmaschinist“ zum Stückemarkt eingeladen. Er studierte an der Universität Wien und an der Hochschule für Film und Fernsehen und feierte 1969 sein literarisches Debüt. Als Dramatiker wurde er erst zwanzig Jahre später wahrgenommen. Er erhielt unter anderem dreimal den Nestroy-Preis für das Beste Stück, außerdem den Kleist-Preis, den Großen Österreichischen Staatspreis, den Preis der Preußischen Seehandlung Berlin und war 1977 der erste Ingeborg-Bachmann-Preisträger. Seit 2011 wird, vom Land Kärnten und der Stadt Klagenfurt gestiftet, der Gert-Jonke-Preis verliehen.