Thea Dorn

© Barbara Niggl Radloff

Thea Dorn

 

Thea Dorn, geboren 1970 in Offenbach am Main, studierte zunächst Gesang, anschließend Philosophie und Theaterwissenschaft in Frankfurt am Main, Wien und Berlin. 1994 schrieb sie mit„Berliner Aufklärung“ ihren ersten Kriminalroman, ausgezeichnet mit dem Marlowe-Preis der Raymond-Chandler Gesellschaft. Zwischen 1995 und 2000 arbeitete Dorn als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der Freien Universität Berlin, ab 2000 als Dramaturgin und Autorin am Schauspiel Hannover. Seit 2004 ist sie Moderatorin der TV-Sendung „Literatur im Foyer“.

Zu ihren Veröffentlichungen gehören die Romane „Ringkampf“ (1996), „Die Hirnkönigin“ (1999), „Die Brut“ (2004) und „Mädchenmörder“ (2008), das Sachbuch „Die neue F-Klasse. Wie die Zukunft von Frauen gemacht wird“ (2006) sowie die Theaterstücke „Marleni“, „Nike“ (2001) und „Bombsong“ (2002). Zudem schrieb sie die Drehbücher zu den Folgen „Der schwarze Troll“ (2003) und „Familienaufstellung“ (2007) der Fernseh-Serie „Tatort“.

Stand: Oktober 2013