Thomas Brasch

 

*1945 †2001

Der Autor, Filmemacher und Übersetzer Thomas Brasch war 1979 mit dem Stück „Lieber Georg“ zum Stückemarkt eingeladen. Sowohl sein Journalistikstudium in Leipzig als auch sein Dramaturgiestudium in Potsdam endeten aus politischen Gründen mit der Zwangsexmatrikulation. 1976 siedelte Thomas Brasch über in die Bundesrepublik Deutschland. 1983 fand die Beurkundung des Verzichts auf die Deutsche Staatsangehörigkeit statt. Neben zahlreichen anderen Preisen erhielt er den Lessing-Preis der Stadt Hamburg, den Ernst-Reuter-Preis, das Villa-Massimo-Stipendium und den Kleist-Preis.