Oliver Schneller

Der 1966 in Köln geborene Komponist und Saxophonist Oliver Schneller wuchs im Sudan, in Belgien und den Philippinen auf. Er studierte Komposition am New England Conservatory in Boston. An der City University of New York leitete er das Electronic Music Studio und promovierte im Fach Komposition an der Columbia University New York, wo er als Assistent von Tristan Murail arbeitete. In Berlin kuratierte Oliver Schneller das Festival Tracing Migrations mit zeitgenössischer Musik junger arabischer Komponisten, 2013 war er Co-Kurator bei MaerzMusik. Er war Stipendiat der Villa Massimo in Rom und erhielt 2010 den Komponistenpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung. Oliver Schneller, dessen Werke von namhaften Ensembles und Orchestern aufgeführt werden, interessiert sich heute vor allem für interkulturelle und interdisziplinäre Musikprojekte. Er ist Professor für Komposition an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Er lebt in Berlin.

www.oliverschneller.net

Stand: Februar 2014

Vergangene Veranstaltungen