Yvonne Harder

 

Die Berlinerin Yvonne Harder, Jahrgang 1967, lebt seit 1996 in der Schweiz. Sie arbeitet als Performance-Künstlerin und Sängerin in verschiedenen Formationen und wird zu internationalen Gastspielen eingeladen. In der Schweiz hat sie zudem für verschiedene Bühnen als Organisatorin und als Bühnenbildnerin gearbeitet. In Berlin war sie beim Internationalen Solo-Festival Sololala zu erleben und hat in den Sophiensaelen als Sängerin in Nicholas Bussmanns Straßenoper „Barnes Dance“ mitgewirkt. Sie nahm am Dada-Festival in Zürich teil, hat sie mit Mitteln der elektronischen Musik in Genf die begehbaren Bühnenbilder „tonamiepourtoujours“ im öffentlichen Raum geschaffen und an einer Live-Vertonung eines Trickfilms über Jean-Jaques Rousseau mitgearbeitet. Außerdem legt sie als Grammophon-DJ Betty Bossa auf.