Gene Coleman

 

Der Komponist und Interpret Gene Coleman ist 2013 Fellow der American Academy in Berlin. In seinen Kompositionen verortet er die Grenzen zwischen Geräusch und Klang auf neuartige Weise. Seit 2001 untersucht er vor allem die Beziehungen zwischen Musik, Architektur, Video und Tanz und richtet das Augenmerk auf die Globalisierung. Gene Coleman studierte Komposition sowie Musik, Malerei und Film an der School of the Art Institute of Chicago. Er hat in Projekten mit so unterschiedlichen Kollegen wie Helmut Lachenmann, George Crumb, Jim O’Rourke und Otomo Yoshihide zusammengearbeitet. Gene Coleman war Composer in Residence in Rom, Philadelphia, Hamburg, Taipeh, Beirut und Tokio und schrieb Werke u.a. für Klangforum Wien, die Japan Society und das Museum of Modern Art.

www.soundfield.org/genecoleman.html