Iyad Mohammad

 

Der Komponist Iyad Mohammad, geboren 1976 in Gräfelfing bei München, ist Sohn eines jordanischen Vaters palästinensischer Abstammung und einer deutschen Mutter. Er hat ab 1989 Musikunterricht erhalten und studierte von 1991 bis 1994 mit einem Stipendium der Noor-Al-Hussein Stiftung am Nationalen Konservatorium in Amman. Zudem war er Stipendiat der Al-Hussein Stiftung an der Weißrussischen Musikakademie in Minsk, wo er seine Abschlussarbeit über die Musik Helmut Lachenmanns schrieb. Iyad Mohammad hat zahlreiche Werke für verschiedene Kammermusikformationen und Orchester geschrieben und setzt sich in seiner Musik mit formalen Strukturen der arabischen Musik auseinander. Er ist Lehrbeauftragter für Musiktheorie und Geschichte an der Jordanischen Musikakademie.