Verena Lobert

Verena Lobert

Theatermacherin/Performerin, Hildesheim
Teilnehmerin Internationales Forum 2013

Verena Lobert, geboren 1980 in Hagen, studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim und Devising Theater am Dartington College of Arts in England. Sie ist Gründungsmitglied des Performancekollektivs Frl. Wunder AG. Seit 2006 entstanden Performances in sogenannten partizipativen Anordnungen: „Auf den Spuren von“ (2010, Konzeptionspreis der bpb, 2011 Jurypreis Best-Off Niedersachsen), „Ein Bankett für Tiere“ (2012); Rechercheprojekte für die Bühne: „Satisfaction“ (2008, Freischwimmer-Beitrag Kampnagel), „Power of Pussy“ (2009) - und für öffentliche Räume: „Caravan of Love“ (2010), „Konferenz der Utopisten“ (2013). In der Spielzeit 09/10 war sie Regieassistentin an den Münchner Kammerspielen, wo sie unter anderem „Sicherheiten verspielen“ mit der Frl. Wunder AG entwickelte. Seit 2009 lehrt sie am Institut für Theater und Medien der Universität Hildesheim. Seit 2012 arbeitet sie außerdem mit dem Performancekollektiv Turbo Pascal in Berlin und Freiburg.

www.fraeuleinwunderag.net