Maxim Rysanov

 

Der Bratscher Maxim Rysanov wurde 1978 in der Ukraine geboren und studierte in Moskau und London. Erfolge bei prestigeträchtigen internationalen Wettbewerben ebneten ihm den Weg aufs Konzertpodium. Maxim Rysanov wird von zahlreichen Orchestern als Solist eingeladen. So gastierte er unter anderem beim hr-Sinfonieorchester Frankfurt, beim Kopenhagener Danish National Symphony Orchestra, beim NDR Sinfonieorchester Hamburg und trat zusammen mit dem BBC Symphony Orchestra bei den berühmten Londoner Proms auf. In der aktuellen Saison gibt Maxim Rysanov sein Debüt beim Seattle Symphony Orchestra und konzertiert mit mehreren Orchestern in Asien und Australien. Neben seiner solistischen Tätigkeit ist Maxim Rysanov ein leidenschaftlicher Kammermusiker. Zu seinen Musizierpartnern gehören bekannte Künstler wie Leif Ove Andsnes, Janine Jansen, Jens Peter Maintz, Alexei Ogrintchouk, Misha Maisky und Ashley Wass. In Berlin ist Maxim Rysanov in den letzten Jahren vor allem in verschiedenen Kammermusikformationen aufgetreten. Ein wichtiger Teil seiner künstlerischen Tätigkeit ist die Arbeit im Aufnahmestudio. Maxim Rysanov ist mit einem umfangreichen Repertoire als Solist und Kammermusiker auf Tonträgern vertreten und hat dafür zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

www.maximrysanov.com 

Stand: Juni 2013