András Schiff

 

András Schiff, 1953 in Budapest geboren, erhielt mit fünf Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Als Schüler von Pál Kadosa, György Kurtág und Ferenc Rados studierte er an der Liszt-Akademie in Budapest, später bei George Malcolm in London. Seine internationale Karriere begann 1974 mit dem Ersten Preis beim Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb. Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bilden Solo-Rezitals, insbesondere Konzertzyklen mit den Klavierwerken von Johann Sebastian Bach, Josef Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Frédéric Chopin, Robert Schumann und Béla Bartók. András Schiff tritt weltweit mit renommierten Orchestern und Dirigenten auf. Als Solist und Dirigent zugleich arbeitet er vor allem mit seinem eigenen Kammerorchester Cappella Andrea Barca, das er 1999 für eine Gesamtaufführung der mozartschen Klavierkonzerte ins Leben rief. Als leidenschaftlicher Kammermusiker von früher Jugend an war András Schiff 1995 an der Gründung der Pfingstkonzerte in der Kartause Ittingen (Schweiz) beteiligt; seit 1998 ist er Leiter der Konzertreihe Omaggio a Palladio im Teatro Olimpico von Vicenza. Für seine künstlerische Arbeit wurde der Pianist mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet. 2006 würdigte das Beethovenhaus Bonn seinen außerordentlichen Rang als Beethoven-Interpret durch die Wahl zum Ehrenmitglied. 2008 erhielt András Schiff die Medaille der Wigmore Hall für sein 30-jähriges musikalisches Wirken an dem Haus. Erst kürzlich, im Januar 2012, wurde dem Künstler die Goldene Mozart-Medaille der Internationalen Stiftung „Mozarteum“ verliehen, zudem wurde er zum Ehrenmitglied des Wiener Konzerthauses ernannt. Seit 1989 gastierte der Pianist mehrfach bei den Berliner Philharmonikern; in der Saison 2007/2008 war er der Stiftung als Pianist in Residence verbunden. In den beiden vergangenen Spielzeiten war András Schiff unter dem Motto „Schiff spielt Bach“ mit einer Reihe von Solo-Konzerten zu erleben. In dieser Saison ist der Künstler an drei Abenden in der Reihe „Schiff & Friends“ im Berliner Kammermusiksaal zu Gast. Die letzte Veranstaltung dieser Reihe, in der Hanno Müller-Brachmann u.a. Robert Schumanns „Dichterliebe“ sang, fand am 8. Januar 2012 statt.

Stand: Juni 2013