Klangforum Wien

 

Seit seinem ersten Konzert, welches vom Ensemble noch als Société de l’Art Acoustique unter der musikalischen Leitung seines Gründers Beat Furrer im Palais Liechtenstein gespielt wurde, hat das Klangforum Wien an die fünfhundert Kompositionen von Komponisten und Komponistinnen aus drei Kontinenten uraufgeführt. Auf eine Diskografie von mehr als 70 CDs, auf eine Reihe von Preisen und Auszeichnungen und auf 2000 Auftritte in den ersten Konzert- und Opernhäusern Europas, Amerikas und Japans, bei den großen Festivals ebenso wie bei jungen engagierten Initiativen kann das Klangforum Wien zurückblicken.

In den letzten Jahren haben sich einzelne Mitglieder wie auch das Ensemble als Ganzes zunehmend um die Weitergabe von Ausdrucksformen und Spieltechniken an eine neue Generation von Instrumentalisten und Komponisten bemüht. Seit dem Jahr 2009 könnte sich das Klangforum Wien aufgrund eines Lehrauftrags der Kunstuniversität Graz auch in corpore „Professor“ nennen. 24 Musiker und Musikerinnen aus zehn Ländern – die Mitglieder des Klangforum Wien stammen aus Australien, Bulgarien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Österreich, Schweden und der Schweiz. Sylvain Cambreling, Friedrich Cerha und Beat Furrer sind die drei herausragenden Musiker, denen das Klangforum Wien im Verlauf seiner 25-jährigen Geschichte durch jeweils einstimmigen Beschluss aller Musiker die Ehrenmitgliedschaft des Ensembles verliehen hat. Seit 1997 ist Sylvain Cambreling erster Gastdirigent des Klangforum Wien.
www.klangforum.at 

Stand: Februar 2014