Alexandra Filonenko

 

Die in Berlin lebende russische Komponistin Alexandra Filonenko wurde 1972 in Donezk (Ukraine) geboren. Nach dem Umzug nach Moskau, wo sie zunächst eine Karriere als Pianistin startete, entschied sie unter dem Einfluss von Wladimir Tarnopolski Komponistin zu werden und studierte am Moskauer Konservatorium P.I. Tschaikowski Komposition bei Edison Denisov und Wladmir Tarnopolski. 1996 siedelte nach Deutschland über, wo sie als Konzertpianistin zeitgenössischer Musik in Erscheinung trat und ihre eigenen Werke große Anerkennung fanden. Sie war Stipendiatin u.a. der Akademie der Künste, Berlin, sowie Preisträgerin des Kompositionswettbewerbs der Händelfestspiele, des „Arbeiten mit Arditti“ der Deutschen Oper Berlin und mit dem Musiktheaterprojekt „Rapunzel“ bei Young Euro Classic. Ihre Werke wurden auf renommierten Bühnen und Festivals aufgeführt; eine Zusammenarbeit verbindet sie u. a. mit Natalia Pschenitschnikova, dem Ensemble Aleph, dem Arditti Quartett, dem Kairos Quartett und den Neuen Vocalsolisten Stuttgart.

Stand: Februar 2014