Sarah Nemtsov

 

Sarah Nemtsov wurde 1980 in Oldenburg geboren und lebt in Berlin. Sie studierte Komposition bei Nigel Osborne, Johannes Schöllhorn und ab 2005 bei Walter Zimmermann. Sie erhielt bereits als junge Künstlerin zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, darunter den Busoni-Kompositionspreis (2013). Sarah Nemtsovs Musik ist häufig von der Auseinandersetzung mit Literatur (Walter Benjamin, Paul Celan, Edmond Jabès, Emily Dickinson, W.G. Sebald, Mirko Bonné u. a.) geprägt, viele ihrer neueren Werke loten außerdem die Schwelle zwischen Konzert und Musiktheater aus. Ihre Werke wurden bei vielen international renommierten Festivals aufgeführt, u. a. bei den Donaueschinger Musiktagen, Ultraschall, ISCM World New Music Festival, Wien Modern, MUSICA Straßburg, SPOR Festival (Aarhus). Sarah Nemtsov arbeitete mit den Neuen Vocalsolisten Stuttgart, dem Ensemble Accroche note, Ensemble Adapter, Trio Accanto, Nomos-Quartett, dem Oh-Ton-Ensemble und der Internationalen Ensemble Modern Akademie zusammen.

www.sarah-nemtsov.de 

Stand: Februar 2014

Vergangene Veranstaltungen