Konrad Sprenger

Konrad Sprenger ist das Pseudonym von Jörg Hiller, einem in Berlin lebenden Komponisten, Musikproduzenten und Künstler. Er wurde 1977 in Lahr geboren.

Hiller betreibt das Plattenlabel Choose, für das er unter anderem Aufnahmen von den Künstler*innen Ellen Fullman, Arnold Dreyblatt, Robert Ashley und Terry Fox produziert hat.

Seit 2000 tritt Hiller regelmäßig mit dem Minimal-Musikkomponisten Arnold Dreyblatt und der Komponistin/Instrumentenbauerin Ellen Fullman, den Bands Ethnostress und Ei auf und arbeitet mit dem Kunstkollektiv Honey-Suckle Company zusammen. In letzter Zeit konzentrierte er sich auf Live-Auftritte mit einer computergesteuerten Mehrkanal-E-Gitarre.

Seine Musik- und Installationsarbeiten wurden im Hamburger Bahnhof, Berghain, Galerie Giti Nourbakhsch, Podewil, Schaubühne, Pavillon der Volksbühne, Berlin, präsentiert; Badischer Kunstverein, Karlsruhe; Kunsthalle, Baden-Baden; Frankfurter Kunstverein; Künstlerhaus Stuttgart; Kunsthalle Basel; MoMA PS1, New York; Cubitt Gallery, London; Sonar, Barcelona unter anderem.

Über die computergesteuerte Mehrkanal-E-Gitarre:
Konrad Sprenger untersucht rhythmische Muster basierend auf dem euklidischen Algorithmus, um durch metrische Dissonanz eine Art kognitive Unsicherheit hervorzurufen. Sprenger nähert sich den Saiten der Gitarre als Frequenzgeneratoren, die durch verschiedene elektronisch gesteuerte mechanische Aktionen abgestimmt und in Bewegung gesetzt werden. Die Musik bezieht sich auf die eindringlichen Rhythmen von Minimalismus, Krautrock und Techno und ihren gemeinsamen Fokus auf Transzendenz durch treibenden Vollspektrum-Sound. Das maßgeschneiderte Instrument wurde von Konrad Sprenger konzipiert und von Sukandar Kartadinata und Daniel van den Eijkel realisiert.

konradsprenger.com

Stand: Februar 2020

Vergangene Veranstaltungen