Evy Schubert

Evy Schubert

 

Regisseurin/Performerin/Videokünstlerin, Bremen/Berlin
Teilnehmerin Internationales Forum 2014

Evy Schubert arbeitet als Videokünstlerin, Regisseurin und Performerin. Sie wurde 1981 in Bremen geboren und studierte Fotografie und Philosophie in Paris, Kommunikations- und Sozialwissenschaften in Erfurt und Theaterwissenschaft in Berlin. Von 2008 bis 2013 arbeitete sie als Regieassistentin an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, wo sie u.a. mehrmals Herbert Fritsch assistierte. Parallel führte sie Regie bei mehreren Kurzfilmprojekten an den Schnittstellen Theater, Video und Performance. Ihr Essayfilm „Vodopad“ hatte 2010 am Ballhaus Ost, Berlin Premiere und wurde in die Programmreihe Neuer Deutscher Film des Kinos Babylon, Berlin aufgenommen. Weitere Arbeiten, wie die Videoperformance „Penthesilea (Pathologie)“ und „Le monde tombé“, wurden u.a. in Italien, Spanien, Mazedonien, Griechenland, Bulgarien und den USA gezeigt. Ihr filmisches Triptychon „Zeit“ hatte 2013 im Ballhaus Ost Premiere und wurde in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz ausgestellt. 2014 erhielt Evy Schubert einen Lehrauftrag an der Universität Erfurt und ein Künstlerstipendium der ACC Galerie in Weimar.