Heatsick

 

Sex und Trance, Politik und Entgrenzung: Das sind die Themen, die der Künstler Steven Warwick in seinem Musikprojekt Heatsick behandelt. Auf seinem Debütalbum „Intersex“ hat er die Sexualtheorie Hirschfelds interpretiert, bei „Extended Play“, zu hören bei Foreign Affairs 2013, zerdehnt er einen einzelnen Track über etliche Stunden. Mit „Re-Engineering“ stellt er bei Foreign Affairs nun ein „kybernetisches Gedicht“ mit den Mitteln der House-Musik vor.

Stand: Mai 2014

Vergangene Veranstaltungen