Pascal Rambert

 

Pascal Rambert, geboren 1962, ist französischer Autor, Regisseur und Choreograf. Seit 2007 ist er Leiter des Théâtre de Gennevilliers, einem Zentrum für zeitgenössische französische Dramatik. Seine eigenen Gedichte, Theaterstücke und Erzählungen sind in 12 Sprachen übersetzt. Als Regisseur und Choreograf ist Pascal Rambert in Europa, Nordamerika und Asien tätig. Für das Stück „Clôture de l’amour“, das er nun erstmals in deutscher Sprache inszeniert, erhält er 2013 den Autorenpreis des Palmarès du théâtre, ehemals „Molière“. Sein Abgesang auf eine Liebe, 2011 auf dem Festival d’Avignon erstmals aufgeführt, wurde bereits in Moskau und Tokio, in New York, Italien und Zagreb gezeigt und unter anderem mit dem Grand Prix de Littérature dramatique ausgezeichnet. 2013 ist er beim Festival d’Avignon mit „Avignon à vie“ in den Ehrenhof des Papstpalastes eingeladen.

Stand: Mai 2014