Das Käthchen von Heilbronn

Heinrich von Kleist

Schauspiel Köln
Dauer
ca. 3.45 Stunden
Theatertreffen 1980

Besetzung

Regie
Jürgen Flimm
Bühne
Rolf Glittenberg
Kostüme
Nina Ritter
Dramaturgie
Urs Troller

Mit

Fred Hospowsky
  Der Kaiser

Michael Rastl
  Friedrich Wetter, Graf von Stahl

Brigitte Drummer
  Gräfin Helena, seine Mutter

Evelyn Matzura
  Eleonora, ihre Nichte

Rolf Mautz
  Ritter Flammberg, des Grafen Vasall

Burghart Klaußner
  Gottschalk, sein Knecht

Gisela Holzinger
  Brigitte, Haushälterin

Elisabeth Trissenaar
  Kunigunde von Thurneck

Silvia Fenz
  Rosalie, ihre Kammerzofe

Renate Fuhrmann
  Sibylle, deren Stiefmutter

Peter Lehmbrock
  Theobald Friedeborn

Katharina Thalbach
  Käthchen, seine Tochter

Josef Quadflieg
  Gottfried Friedeborn, ihr Bräutigam / Rat des Kaisers und Richter des heimlichen Gerichts

Werner Brehm
  Maximilian, Burggraf von Freiburg / Rat des Kaisers und Richter des heimlichen Gerichts

Christoph Hagin
  Georg von Waldstätten, sein Freund

Jan Eberwein
  Der Rheingraf vom Stein, Verlobter Kunigundes

Miroslav Nemec
  Friedrich von Herrnstadt, sein Freund / Rat des Kaisers und Richter des heimlichen Gerichts

Lothar Ostermann
  Eginhardt von der Wart, sein Freund / Rat des Kaisers und Richter des heimlichen Gerichts

Dierk Hardebeck
  Rat des Kaisers und Richter des heimlichen Gerichts

Jürgen Hilken
  Rat des Kaisers und Richter des heimlichen Gerichts

Walter Stickan
  Rat des Kaisers und Richter des heimlichen Gerichts

Dierk Hardebeck
  Ein Nachtwächter

Claudia Noltensmeyer
  Ein Cherub

Aufgezeichnet von ZDF/3sat

beim Theatertreffen nicht aufgeführt


Theatertreffen 1980
Leitung
Ulrich Eckhardt

Jury
Günther Grack, Peter Iden, Gerhard Jörder, Rolf Michaelis, Henning Rischbieter, Ulrich Schreiber, Helmut Schödel, Hilde Spiel, Reinhardt Stumm, Roland H. Wiegenstein