Erweiterte Suche






Das Käthchen von Heilbronn oder Die Feuerprobe

Heinrich von Kleist

Schauspiel Stuttgart
Regie: Claus Peymann
Theatertreffen 1976
Spielstätte: Freie Volksbühne
Datum: 10.05.1976, 11.05.1976
Bühne: Achim Freyer
Kostüme: Achim Freyer
Dramaturgie: Vera Sturm
Uwe Jens Jensen
Besetzung:
Gerhard Just: Der Kaiser
Martin Lüttge: Friedrich Wetter, Graf von Strahl
Maria Wiecke: Gräfin Helena, seine Mutter
Hansjürgen Gerth: Ritter Flammberg, sein Vasall
Branko Samarovski: Gottschalk, sein Knecht
Edith Heerdegen: Brigitte, Haushälterin im gräflichen Schloss
Kirsten Dene: Kunigunde von Thurneck
Regine Vergeen: Rosalie, ihre Kammerzofe
Martin Schwab: Sybille, deren Stiefmutter
Wolfgang Höper: Theobald Friedeborn, Waffenschmied aus Heilbronn
Lore Brunner: Kätchen, seine Tochter
Marcus Fritsche: Gottfried Friedeborn, ihr Bräutigam
Gert Voss: Bote/Rat des Kaisers und Richter des heimlichen Gerichts/ Kunigundes alte Tante/ Maximilian, Burggraf von Freiburg
Ignaz Kirchner: Georg von Waldstätten, sein Freund/ Zwei Boten/ Kunigundes alte Tanten
Martin Schwab: Der Rheingraf von Stein, Verlobter Kunigundes/Rat des Kaisers und Richter des heimlichen Gerichts/Herr von Thurneck/Ein Nachtwächter
Bert Oberdorfer: Friedrich von Herrnstadt, sein Freund/Rat des Kaisers und Richter des heimlichen Gerichts/Herr von Thurneck
Michael Leye: Eginhardt von der Wart, sein Freund/Herr von Thurneck
Hansjürgen Gerth: Jakob Pech, ein Gastwirt/Rat des Kaisers und Richter des heimlichen Gerichts
Theatertreffen 1976
Leitung Theatertreffen: Ulrich Eckhardt
Jury: Reinhard Baumgart, Günther Grack, Benjamin Henrichs, Gerd Jäger, Kurt Kahl, Rolf Michaelis, Heinz Ritter, Günther Rühle, Heinrich Vormweg, Irma Voser