Erweiterte Suche






Figaro läßt sich scheiden

Ödön von Horváth

Theater in der Josefstadt, Wien / Wiener Festwochen
Regie: Luc Bondy
Theatertreffen 1999
Spielstätte: Schiller Theater
Datum: 18.05.1999, 19.05.1999, 20.05.1999
Bühne: Erich Wonder
Kostüme: Dorothée Uhrmacher
Susanne Raschig
Musik: Gerd Besseler
Licht: Alexander Koppelmann
Dramaturgie: Marie-Louise Bischofberger
Besetzung:
Helmuth Lohner: Graf Almaviva
Gertraud Jesserer: Die Gräfin, seine Frau
Gert Voss: Figaro, Kammerdiener des Grafen
Anne Tismer: Susanne, dessen Frau, Zofe der Gräfin
Paulus Manker: 1. Grenzbeamter/ Pedrillo, ehemaliger Reitknecht des Grafen Almaviva
Anton Pointecker: 2. Grenzbeamter/ Basil, ein Fleischhauer
Marko Pustisek: 3. Grenzbeamter/ Ein Gast
Peter Moucka: 4. Grenzbeamter/ Adalbert, ein Konditor
William Mang: Offizier/ Wachtmeister
Toni Slama: Arzt/Hautlehrer
Roland Jaeger: Der Juwelier
Alexander Waechter: Gehilfe/Komissar
Adelheid Picha: Josepha, Frau des Konditors
Erni Mangold: Hebamme
Herbert Föttinger: Der Forstadjungt/ Ein Gast
Cornelia Köndgen: Das Fräulein Dokor
Marianne Chappuis: Antonio, Schloßgärtner, Susannes Onkel
Kurt Hübner: Fanchette, seine Tochter
Emanuela von Frankenberg: Cherubin, ehemaliger Page des Grafen
Susanna Wiegand: Carlos
David-Philipp Kotai: Maurizio
Reinhard Führer
Premiere: 16.02.1999 Wien
Aufgezeichnet von ZDF/3sat
Theatertreffen 1999
Leitung Theatertreffen: Torsten Maß
Jury: Benjamin Henrichs, Peter Iden, Ulrike Kahle, Friedemann Krusche, Christine Richard