Erweiterte Suche






Jeder stirbt für sich allein

nach Hans Fallada

Thalia Theater Hamburg
Regie: Luk Perceval
Theatertreffen 2013
Spielstätte: Haus der Berliner Festspiele
Datum: 06.05.2013, 07.05.2013
Bühne: Annette Kurz
Kostüme: Ilse Vandenbussche
Musik: Lothar Müller
Licht: Mark van Denesse
Dramaturgie: Christina Bellingen
Besetzung:
Thomas Niehaus: Otto Quangel
Oda Thormeyer: Anna Quangel
André Szymanski: Kommissar Escherich
Daniel Lommatzsch: Enno Kluge
Cathérine Seifert: Eva Kluge
Marie Löcker: Trudel Baumann / Anwalt Erwin Toll
Barbara Nüsse: Kammergerichtsrat Fromm / SS-Obergruppenführer Prall
Alexander Simon: Emil Barkhausen / Kommissar Laub / Schupo
Mirco Kreibich: Karl Hergesell / Kuno-Dieter / Schauspieler Max Harteisen
Gabriela Maria Schmeide: Frau Rosenthal / Hete Häberle / Kriminalrat Zott
Benjamin-Lew Klon: Der Säugling / Oberpostsekretär Millek
Premiere: 13.10.2012 Hamburg
Dauer: 4.20 Stunden, zwei Pausen
Mit englischen Übertiteln
Theatertreffen 2013
Leitung Theatertreffen: Yvonne Büdenhölzer
Jury: Vasco Boenisch, Anke Dürr, Ulrike Kahle-Steinweh, Christoph Leibold, Daniele Muscionico, Christine Wahl, Franz Wille