Erweiterte Suche






Prater-Trilogie

René Pollesch (Teil 1: nach spaceLab, Teil 2: nach Lorenz, Boudry, Kuster, Teil 3: nach Mae West)

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin
Regie: René Pollesch
Theatertreffen 2002
Spielstätte: Volksbühne im Prater
Datum: 04.05.2002, 05.05.2002, 06.05.2002, 07.05.2002, 08.05.2002
Bühne: Bert Neumann
Kostüme: Bert Neumann (Stadt als Beute, Sex)
Janina Audick (Insourcing des Zuhause)
Dramaturgie: Bettina Masuch
Musiker: Sir Henry (Sex)
Besetzung:
Fabian Hinrichs: Stadt als Beute
Philipp Hochmair: Stadt als Beute
Astrid Meyerfeldt: Stadt als Beute
Bernhard Schütz: Stadt als Beute
Christine Groß: Insourcing des Zuhause
Nina Kronjäger: Insourcing des Zuhause
Claudia Splitt: Insourcing des Zuhause
Inga Busch: Sex
Caroline Peters: Sex
Sophie Rois: Sex
Percy Ashong: Sex
Moise Ngolwa: Sex
Ahmed Salako: Sex
Dauer: Teil 1: 1.15 Stunden, Teil 2: 1.20 Stunden, Teil 3: 1.10 Stunden, keine Pausen
Teil 1: Stadt als Beute (Premiere 26.09.2001)
Teil 2: Insourcing des Zuhause. Menschen in Scheiss-Hotels. (Premiere 27.10.2001)
Teil 3: Sex (Premiere 30.01.2002)
Theatertreffen 2002
Leitung Theatertreffen: Dieter Hansen
Jury: Georg Diez, Gerhard Jörder, Simone Meier, Gerhard Preußer, Franz Wille