Erweiterte Suche






SCHLACHTEN!

Tom Lanoye (nach den „Rosenkriegen“) und William Shakespeare

Deutsches Schauspielhaus Hamburg
Regie: Luk Perceval
Theatertreffen 2000
Spielstätte: arena
Datum: 12.05.2000, 14.05.2000
Bühne: Katrin Brack
Kostüme: Ilse Vandenbussche
Musik: Fred van Hove
Dramaturgie: Luc Joosten
Hans van Dam
Wilfried Schulz
Besetzung:
Wolf Bachofner: Bushy/ Warwick/ Stanley
Jytte-Merle Böhrnsen: La Reine
Marion Breckwoldt: Herzogin von Gloster/ Dauphin/ Leonore/ La Pucelle/ Herzogin von York
Anna Duhm: Engel mit Cello
René Dumont: Johann von Gent/ Carlisle/ Montjoy/ Heinrich VI./ Bürgermeister
Gundi Ellert: Lady Grey/ Elisabeth
Bernd Grawert: Bolingbroke/ Heinrich 4/ Charles VI./ Gloster/ Lancaster/ Bote/ Bona la Belle
Andreas Grothgar: Northumberland/ Percy/ Thomas Grey/ Suffolk/ Eddy the King
May Hopp: Aumerle/ York/ Georgie
Nina Kunzendorf: Cathérine/ Margaretha di Napoli
Oliver Masucci: Mowbray/ Greene/ Westmoreland/ Scroob/ Buckingham
Wolfgang Pregler: Roß/ Prinz Heinz/ Der Fünfte Heinrich/ Somerset/ Rivers
Roland Renner: Le Roi Louis/ Ratcliffe
Thomas Thieme: Der alte York/ Dirty Rich Modderfocker der Dritte
Oda Thormeyer: Stallknecht/ Anna/ Lady Anna
Premiere: 25.07.1999 Perner-Insel, Hallein
Dauer: ca. 12 Stunden, vier Pausen
Aufgezeichnet von ZDF/3sat
Gesendet: 13.05.2000, 20:15 Uhr (Aufzeichnung einer gekürzten Fassung von den Salzburger Festspielen)
3sat-Preis: Luk Perceval und Tom Lanoye
Koproduktion: Salzburger Festspiele
Theatertreffen 2000
Leitung Theatertreffen: Torsten Maß
Jury: Benjamin Henrichs, Andreas Hillger, Peter Iden, Ulrike Kahle, Christine Richard