Ámà: 4 Tage zu Fürsorge, Reparatur und Heilung

Performances, Gespräche und Workshops

Vom 4. bis 7. November 2021 veranstaltet der Gropius Bau ein viertägiges Programm, das sich mit verschiedenen Ansätzen zu Fürsorge, Reparatur und Heilung beschäftigt.

Ámà: 4 Tage zu Fürsorge, Reparatur und Heilung

Ámà: 4 Tage zu Fürsorge, Reparatur und Heilung

© very

Vor dem Hintergrund einer beispiellosen globalen Gesundheitskrise und ihren sozialen, politischen, ökonomischen und psychologischen Folgen bringt Ámà: 4 Tage zu Fürsorge, Reparatur und Heilung eine Vielzahl unterschiedlicher Perspektiven zusammen. Lokale und internationale Organisationen, Forscher*innen, Aktivist*innen und Künstler*innen sind dazu eingeladen, Gedanken, Erfahrungen und Ideen auszutauschen. Die mehrtägige Veranstaltung bildet den Auftakt zu einer umfangreichen thematischen Ausstellung, die im Herbst 2022 im Gropius Bau zu sehen sein wird.

Emeka Ogbohs Installation Ámà: The Gathering Place im Lichthof des Gropius Bau dient als räumliches Zentrum der vier Tage. Die Veranstaltung bietet den Rahmen für einen weitreichenden Austausch über Fürsorge, Reparatur und Heilung zwischen diversen Communitys. Dabei bezieht sie nicht-westliche und bisher unterrepräsentierte postkoloniale und Indigene Wissenssysteme mit ein. Die Teilnehmenden – Aktivist*innen, Künstler*innen und Theoretiker*innen sowie die Besucher*innen – sind dazu eingeladen, diese Themen zu untersuchen und sie weiterzudenken. Der Austausch mit Initiativen aus der unmittelbaren Nachbarschaft des Gropius Bau spielt im Programm ebenfalls eine zentrale Rolle.

Neben Vorträgen und Podiumsdiskussionen wird es zahlreiche weitere Formate geben: eine Listening Session; ein Dinner; einen Workshop für Kinder; einen Raum für Lektüre, Reflexion und informelle Gespräche und einen Ruheraum. Außerdem lädt eine Veranstaltung, die vom Konzept des Speed Datings inspiriert ist, Besucher*innen dazu ein, sich gegenseitig radikale Aufmerksamkeit zu schenken und miteinander in Austausch zu treten.

Kuratiert von Stephanie Rosenthal, Magnus Rosengarten und Julia Grosse mit Katharina Küster

Die Veranstaltung ist Teil von Mindscapes, dem internationalen Kulturprogramm zum Thema psychische Gesundheit von Wellcome.

Tag 1

2021

Tag 2

2021

Tag 3

2021

Tag 4

2021