Zheng Bo, 2015

Foto: Jiang Chao

Zheng Bo

In House: Artist in Residence 2020

Im Rahmen des 2018 von Stephanie Rosenthal initiierten Programms In House: Artist in Residence wird nach Wu Tsang und Otobong Nkanga der Künstler und Theoretiker Zheng Bo für ein Jahr ein Studio im Gropius Bau beziehen.

Vergangenheit und Zukunft sind zentrale Parameter seiner politisch und wissenschaftlich informierten künstlerischen Praxis, in der er sich mit sozialökonomischen Themen und dem Verhältnis von Mensch und Natur befasst. Im Gropius Bau wird Zheng verschiedenen Fragen nachgehen: Wie können Pflanzen, insbesondere in Zeiten des rasant fortschreitenden Klimawandels, Teil einer politischen Idee werden und helfen, sich von anthropozentrischen Vorstellungen von Freiheit zu entfernen? Wie lässt sich die Gleichstellung der Arten auf dem Planeten imaginieren und realisieren? Während seines Aufenthaltes wird der Künstler seine Recherchen im Austausch mit Wissenschaftler*innen vertiefen und zu Künstlergesprächen sowie mehrtägigen Workshops einladen.

Partner:

null