Nadja Abt

BPA at Gropius Studios

Bivalvia Capas

„Bivalvia“ bezieht sich auf die zweiklappigen (lat.: bi-valvius) Mollusken. Es bezeichnet Muscheln mit zwei Klappen, die ihre Ausscheidungen über das Herz ausstoßen. Bivalvia haben Schließmuskeln, die die äußere Schale mit geringem Energieaufwand geschlossen halten können. Zudem können sie mehrmals das Geschlecht wechseln.

Der portugiesische Begriff „Capas“ bezieht sich auf die Werkserie Parangolés des brasilianischen Künstlers Hélio Oiticica, die aus Capes besteht. Die Bivalvia Capas können aktiviert werden, indem man sie trägt.

Nadja Abt, Bivalvia Capas, Ausstellungsansicht, BPA at Gropius Studios, 2020

Nadja Abt, Bivalvia Capas, Ausstellungsansicht, BPA at Gropius Studios, 2020. Gouache und Muscheln auf Leinwand, 246 x 246 cm

Foto: Eric Bell

Entdecken

Nadja Abt

Entdecken Sie hier das Künstler*innen-Booklet

Vita

Nadja Abt ist Künstlerin und Schriftstellerin und lebt zwischen Berlin und Lissabon. Abt studierte Literatur und Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin sowie Bildende Kunst an der Universität der Künste Berlin und der Universidad Torcuato di Tella in Buenos Aires. Sie ist Teil des Künstler*innenkollektivs Michelle Volta. Ihre jüngsten Ausstellungen und Performances wurden am KW – Institute for Contemporary Art, Berlin, im Haus der Kulturen der Welt, Berlin, im Pivô, São Paulo, sowie in der Casa Triângulo, São Paulo, gezeigt. Es folgen Ausstellungen im Bärenzwinger, Berlin (April 2021) und in der Galeria Diferença, Lissabon (Oktober 2021).