1 / 3

Der Gropius Bau bleibt ab dem 24. April 2021 geschlossen

Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens und des veränderten Infektionsschutzgesetzes, das am 22. April 2021 vom Bundesrat gebilligt wurde, bleibt der Gropius Bau ab Samstag, den 24. April 2021 geschlossen. Käufer*innen eines Tickets für die Ausstellung Yayoi Kusama: Eine Retrospektive erhalten den Kaufpreis in den nächsten Tagen automatisch zurückerstattet.

Besuchen Sie in der Zwischenzeit unsere digitale Ausstellung Yayoi Kusama: Eine Retrospektive.

Wir freuen uns, den Gropius Bau wiederzueröffnen, sobald es das Infektionsgeschehen zulässt – und hoffen, Sie bald wieder vor Ort begrüßen zu können.

Vorschau

Artist in Residence 2021
SERAFINE1369

visions

Nach Wu Tsang, Otobong Nkanga und Zheng Bo wird 2021 SERAFINE1369 / Jamila Johnson-Small (früher bekannt als Last Yearz Interesting Negro) im Rahmen des Programms In House: Artist in Residence ein Studio im Gropius Bau beziehen. Als Künstler*in und Tänzer*in setzt sich SERAFINE1369 intensiv mit Intimität, Bewegung und Grenzen auseinander.

Mehr Informationen

SERAFINE1369, 2020
Alle Highlights in unserem Newsletter!
Gropius Bau Hausansicht

Der Gropius Bau

Der Gropius Bau ist eines der bedeutendsten Ausstellungshäuser in Europa. Mit vielbeachteten zeitgenössischen und archäologischen Ausstellungen hat der Gropius Bau immer wieder neue Erfahrungsräume eröffnet und seinen internationalen Ruf begründet. Angesichts der bewegten Geschichte und der vielfältigen Institutionen, die im Laufe der Zeit hier aktiv waren, strukturiert sich der Gropius Bau als offener Rahmen für den Umgang mit verschiedensten künstlerischen Denkweisen und deren gesellschaftlichen Implikationen. Durch die aktive Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Künstler*innen am Programm werden kreative Prozesse offengelegt, neue Perspektiven erschlossen und die Möglichkeiten der Institution reflektiert.

Mehr zum Gropius Bau

Mehr Berliner Festspiele