David Helbich

„Be there, do this – visitor scores“

Performance/Installation, 18.–20.11.2016

„Be there, do this“ ist eine choreografisch-installative Serie des Brüsseler Künstlers David Helbich für den öffentlichen Raum. „Selbst-performative“ Anordnungen und Abfolgen nennt er seine Partituren, die dazu einladen, die physische Ko-Präsenz in Räumen als einen aktiven Modus zu begreifen: Tu was (wenn Du willst)! Räume zu teilen, bedeutet immer auch miteinander choreografisch zu agieren. Aber: Wie entstehen Regeln? In welchem Verhältnis stehen Spiel und Disziplin? Und wie sehr geben Räume unser Handeln vor? Helbich macht explizit, was sonst verborgen bleibt.

Biografie

Schule der Distanz No. 1
18.–20.11.2016