1 / 1
Das Buch „Down to Earth“ steht hochkant auf einer Tischplatte.

Down to Earth. Entwürfe für eine Kultur der Nachhaltigkeit

Buch

„Down to Earth“ versammelt 14 Entwürfe für eine Kultur der Nachhaltigkeit aus Kunst, aktivistischen Kontexten, Wissenschaft und Politik, die sich der Praxis einer ökologischen Wende verschreiben: weg von einem westlichen Denken, das die Elemente des Lebens isoliert, extrahiert und verwertet, hin zu Strukturen, die ganzheitlich und respektvoll funktionieren.

Herausgeben von Thomas Oberender
Mit Beiträgen von Frédérique Aït-Touati, Dorothea von Hantelmann, Bruno Latour, Hermann E. Ott, Tino Sehgal, Joulia Strauss, Andreas Weber u. a.

€ 14,00
Erhältlich im Online-Shop

Hexadome

Hexadome

© Pfadfinderei

Berliner Festspiele Blog

Brian Eno im Gespräch mit Thomas Oberender

Von 2018 bis 2019 tourte der ISM Hexadome als ein neues Format zwischen 360° Visual Exhibition und Sound Dome durch die Welt. Die immersive Architektur machte unter anderem die Installation „Empty Formalism“ des englischen Musikers Brian Eno erfahrbar. Mit dem Gründungsvater der Ambient Music sprach Thomas Oberender anlässlich der Eröffnung des ISM Hexadome im Gropius Bau.

Zum Interview

Über Immersion

In der Programmreihe Immersion präsentieren die Berliner Festspiele seit 2016 die Arbeiten von Künstler*innen, die gewohnte Präsentationsformate neu definieren, indem sie das klassisch gewordene Schema der Gegenüberstellung von Werk und Besucher*in, Bühne und Saal, Objekt und Betrachter*in auflösen.

Mehr zu Immersion

Down to Earth

Impressionen von „Down to Earth“

Vom 13. August bis 13. September 2020 ging das Klima-, Kunst- und Diskursprojekt „Down to Earth“ der Frage nach, auf welche Art und Weise die Agenda einer klimapolitischen Wende unser eigenes „Betriebssystem“ tangiert. Wir danken allen beteiligten Künstler*innen, Expert*innen, Besucher*innen, Kolleg*innen, Partnern und Interessierten für ein außergewöhnliches Sommerprojekt.

Alle Highlights in unserem Newsletter!

Das Programm Immersion wurde ermöglicht durch eine Initiative des Deutschen Bundestags und dank der Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Logo Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Mehr Berliner Festspiele