Festivals und Veranstaltungen

Mehrere Personen Machen gemeinsam Musik. Die meisten von ihnen spielen eine Geige. In der Mitte steht ein Digirent, er leitet das Orchester mithilfe von Handzeichen. Neben ihm steht eine Frau, die singt.

Musikfest 2021. Sir Simon Rattle und London Symphony

© Adam Janisch

Musikfest Berlin

Das Musikfest Berlin zeigt neue Formen von klassischer und moderner Musik.
Es zeigt die Arbeit der großen Orchester und Ensembles.
[Ensemble ist ein anderes Wort für eine Gruppe von Musiker*innen.]
Das Musikfest Berlin findet in Zusammen·arbeit mit der Stiftung Berliner Philharmoniker statt.
Es findet immer im Spät·sommer statt.
Es ist der Start der Berliner Konzert·zeit.
Das Festival dauert 3 Wochen.
Es spielen die besten Orchester aus vielen verschiedenen Ländern.
Und es singen Chöre.
Es findet zusammen mit den großen Symphonie·orchestern der Stadt Berlin statt.
Das Festival·programm hat immer ein anderes Thema als Schwerpunkt.
Es zeigt dabei wichtige, aber vergessene Musik.
Und neue Werke.

Das Musikfest hat einen künstlerischen Leiter.
Das ist Dr. Winrich Hopp.

Hier geht es zum  Programm.


nach oben

Zwei Jungen tanzen gemeinsam. Der linke Junge beugt sich nach hinten und streckt dabei seinen Arm über den Kopf des andere Jungen aus. Sie tragen beide lockere Kleidung.

Tanztreffen der Jugend 2019

© David Großmann / Berliner Festspiele

Das Tanztreffen der Jugend

Das Tanztreffen der Jugend sucht besondere Tanz·stücke von und mit Jugendlichen.
Bewerben können sich:

  • Schulen
  • Tanz·schulen
  • Tanz·gruppen
  • Gruppen an freien Theatern
  • Gruppen an Stadt·theatern
  • Gruppen an Staats·theatern
  • Gruppen an freien Einrichtungen der Jugend·kultur.

Die besonderen Stücke werden von einer Jury ausgewählt.
Die Gewinner*innen dürfen beim Tanztreffen der Jugend in Berlin dabei sein.
Das Tanztreffen der Jugend dauert 6 Tage.
Es findet vom 26. September bis 3. Oktober 2022 statt.
Die Gruppen können ihre Stücke im Haus der Berliner Festspiele dem Publikum zeigen.


nach oben

Drei Personen machen gemeinsam Musik. Die Person in der Mitte spielt Trompete. Die beiden Personen außen Kontrabass. Vor ihnen sind Mikrofone.

Jazzfest Berlin 2018. Jamie Branch

© Camille Blake

Das Jazzfest Berlin

Das Jazzfest Berlin zeigt Stars der Jazz·musik.
Aber auch junge Jazz·musiker·innen.
Das Festival geht an die Grenzen.
Und es zeigt neue Blick·winkel und Ideen.

Es wurde 1964 gegründet.
Damals hieß das Festival noch Berliner Jazz·tage.
Es gehört zu Europas ältesten und bekanntesten Jazz·festivals.

Das Jazzfest hat eine Chefin.
Sie heißt Nadin Deventer.


nach oben

Drei jung aussehende Personen sitzen auf einem Podest auf einer Bühne. Ihre Gesichter sind zueinander gewandt. Vor ihnen sitzt Publikum.

Treffen junger Autor*innen

© David Großmann / Berliner Festspiele

Das Treffen junger Autor*innen

Das Treffen junger Autor*innen ist ein Treffpunkt für junge, schreibenden Menschen.
Hier können sie ihre Texte vorstellen.
Hier bekommen sie Aufmerksamkeit.
Für Ihre Themen und Meinungen.
Hier können sie sich aus·tauschen.
Hier können sie neue Ideen finden.
Die Teilnehmer*innen bekommen Unterstützung von Profis.
Sie können Workshops besuchen.
Sie werden gefördert.
So können sie sich und ihre Texte weiter·entwickeln.

Du schreibst gerne und möchtest mit·machen?
Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung.
Du kannst Dich im Internet bewerben.
Das Treffen dauert 6 Tage.
Die Gewinner*innen werden nach Berlin eingeladen.

Hast Du Fragen zur Bewerbung?
Wir helfen Dir gerne weiter:

Festival·büro Bundes·wettbewerbe
Telefon 0049 30 254 89-213


nach oben

Zwei Jungen machen zusammen Musik. Der spielt Schlagzeug der andere E-Gitarre.

Treffen junge Musik-Szene 2018

© David Großmann / Berliner Festspiele

Das Treffen junge Musik-Szene

Das Treffen junge Musik-Szene ist ein Treffpunkt für junge Musiker*innen.
Hier können sie ihre eigene Musik zeigen.
Sie können Konzerte geben.
Und sie können Workshops machen.
In den Workshops bekommen sie Unterstützung von Profis.
Sie können ihre eigene Musik weiter·entwickeln.
Sie können sich gegen·seitig kennen·lernen.
Sie können sich aus·tauschen.
Und sie können zusammen Musik machen.

Du schreibst oder produzierst eigene Musik?
Du willst ein Konzert in Berlin spielen?
Du hast Lust, andere Musiker*innen kennen·zu·lernen?
Und Du bist zwischen 11 und 21 Jahre alt?
Dann bewirb Dich für das Treffen junge Musik-Szene!

Du kannst bis zu 3 eigene Musik·stücke oder Lieder ein·reichen.
Das Treffen dauert 6 Tage.
Die Gewinner*innen können in Berlin dabei sein.

Hier kannst Du Dich  bewerben.

Hast Du Fragen zur Bewerbung?
Wir helfen wir gerne weiter:

Festival·büro Bundes·wettbewerbe
Telefon: 0049 30 254 89-213


nach oben

Vier in Weiß gekleidete Personen machen gemeinsam Musik. Sie teilen sich ein Instrument. Eine kreisförmige Flöte. Um sie herum stehen Menschen und hören ihnen zu. Auch in der Mitte der Musiker*innen steht eine Person, die zuhört.

MaerzMusik 2022. Circle Flute

© Camille Blake

MaerzMusik

MaerzMusik – Festival für Zeitfragen ist ein Ort für künstlerische Erfahrungen.
Für Begegnungen.
Und zum gemeinsamen Nachdenken über unseren Umgang mit Zeit.
Wie hat sich das Zuhören mit der Zeit verändert?
Sie erleben dort Musik der Gegenwart.
Also Musik aus unserer heutigen Zeit.
Das Festival bietet Ihnen Konzerte, Bühnen·kunst, Installationen, Film·vorführungen und Gesprächs·runden.
[Installationen sind Kunstwerke im Raum.]
Hier können Leben, Kunst und Gedanken zusammen·kommen.

Bei MaerzMusik gibt es einen künstlerischen Leiter.
Das ist gerade Berno Odo Polzer.
In der letzten Ausgabe von MaerzMusik 2022 arbeitete er gemeinsam mit der leitenden Kuratorin Kamila Metwaly.
Zusammen haben sie das Programm gestaltet.

MaerzMusik beginnt im nächsten Jahr wahrscheinlich am 17. März 2023.
Das Programm erscheint Anfang 2023.


nach oben

Blick von einer leeren Bühne in die Reihen des Zuschauerraums. Links und rechts sind Lautsprecher und Bühnenlichter.

Theatertreffen. Bühne im Haus der Berliner Festspiele

© Christian Riis Ruggaber

Theatertreffen

Das Theatertreffen zeigt besondere, ausgesuchte Theater·stücke.
Aus allen Ländern, in denen Deutsch gesprochen wird.
Und Arbeiten von Nachwuchskünstler*innen aus der ganzen Welt.
Das Theatertreffen holt diese Stücke jedes Jahr nach Berlin.
Wir fragen uns gemeinsam:
Welche Themen sind im Theater gerade wichtig?
Wie wird Theater gemacht?
Und wie verändert sich Theater mit der Zeit?

Das Festival / Das Theatertreffen

Im Mittel·punkt des Theatertreffens steht die 10er Auswahl:
Das sind 10 ganz besondere Theater·stücke.
Sie werden jedes Jahr von einer Jury ausgewählt.
Die Jury besteht aus Kritiker*innen.
Also aus Menschen, die über das Theater schreiben.
Sie wählen die 10 Theater·stücke aus.
Aus rund 500 Aufführungen.

Die Jury·mitglieder werden nach Berlin eingeladen.
Im Mai werden sie im Haus der Berliner Festspiele gezeigt.
Und an anderen Orten in der Stadt.

Zum Theatertreffen gehören auch noch diese Programm·punkte und Formate:

Der Stücke·markt.
Er funktioniert fast wie ein Festival im Festival.
Den Stücke·markt gibt es schon seit 1978.
Theatermacher*innen aus der ganzen Welt werden dazu eingeladen.
Sie können sich mit neuen Stücken bewerben.
Oder mit schon fertigen Theater·projekten.
Über das Theatertreffen gibt es viele Berichte.
Junge Journalist*innen schreiben dazu im Theatertreffen-Blog.

Das Theatertreffen-Blog gibt es seit 2009.
Die Texte sind in schwerer Sprache.
Das Ziel ist:
Es soll überall Berichte über das Theatertreffen geben.
Im Internet.
Im Radio.
Im Fernsehen.
Und in Zeitungen und Zeitschriften.

Das Theatertreffen-Blog hat 2 Chefs.
Sie heißen Antigone Akgün und Ozi Ozar.

Beim Theatertreffen kommen Theatermacher*innen aus der ganzen Welt zusammen.
Und Menschen, die sich für Theater interessieren.
Das Theatertreffen ist ein Ort für Austausch.
Auch im Internet.
Menschen aus allen Ländern sind dabei.
Theaterstücke aus dem Theater·treffen in Berlin wurden zum Beispiel schon zum Theatertreffen in China eingeladen.

Beim Theatertreffen gibt es eine künstlerische Leitung.
Das ist die Chefin des Festivals.
Sie heißt Yvonne Büdenhölzer.

Theatertreffen: Mission Statement

Das Theatertreffen zeigt 10 ganz besondere Theater·stücke.
Im Mai in Berlin.
7 Kritiker*innen reisen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Sie schauen sich mehr als 400 Stücke an.
35 junge Künstler*innen aus der ganzen Welt kommen in Berlin zusammen.
Um Theater neu zu denken.
Texte und Bühnen·kunst aus der ganzen Welt werden gezeigt.
Neue Formen und neue Gedanken.

Zum Theatertreffen gehören auch viele Gespräche.
Austausch über die Theater·arbeit.
Gespräche und Konferenzen.
Gespräche worüber?
Über Kunst und die Welt.
Über Frauen·rechte.
Über Schönheit.
Über Gut und Böse.
Über das Internet.
Über dich und mich.

Beim Theatertreffen kommt vieles zusammen:
Konzerte, Liebhaber*innen, Hass·mails, Partys, Einschlafen in der ersten Reihe, Applaus, schlimme und halbschlimme Skandale, die größten Gefühle, lange Schlangen an den Toiletten, Sterne, neue Stars und unerwartete Menschen.

All das passiert auf unseren Bühnen.
Ein Festival-Rausch in der Haupt·stadt.
Viel zu viel Programm.
Und immer noch zu wenig.

Theatertreffen: Die 10er Auswahl

Die ausgewählten Stücke werden im Mai im Haus der Berliner Festspiele gezeigt.
Und an anderen Orten der Stadt gezeigt.
Das Theatertreffen gibt es seit 1964.
Seitdem steht die 10er Auswahl im Mittelpunkt.
Das bedeutet:
Eine Einladung zum Berliner Theatertreffen ist eine große Anerkennung.

Seit dem Jahr 2020 gibt es beim Theater·treffen eine Frauen·quote von mindestens 50 Prozent.
Das heißt:
Mindestens die Hälfte der Regisseur*innen müssen Frauen sein.
Diese Regelung gilt bis 2023.

Die Theatertreffen Jury 2022

Die Theatertreffen-Jury besteht aus 7 Theater·kritiker*innen.
Sie beschließen die 10er Auswahl.
Die Jury schaut sich Stücke aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an.
Das tun sie fast ein Jahr lang.
In diesem Jahr hat die Jury 540 verschiedene Stücke angeschaut.
Danach diskutieren sie über das Gesehene.
Und sie wählen 10 Stücke aus.
Stücke, die sie besonders fanden.

Die sieben Theatertreffen-Jurymitglieder befinden sich in einer Videokonferenz und schauen in die Kamera.

Die Jury des Theatertreffen 2022

© Berliner Festspiele

Theatertreffen: Stückemarkt

Der Stückemarkt ist ein Wettbewerb für Autor*innen und Theater·gruppen aus der ganzen Welt.
Er sucht nach neuen Formen des Stücke·schreibens.
Und nach einer neuen Theater·sprache.

Die Jury besteht aus 5 Künstler*innen.
Sie arbeiten in verschiedenen Bereichen als Künstler*innen.
Sie sind zum Beispiel:

  • Theaterautor*innen
  • Regisseur*innen
  • Choreograf*innen
    [Choreograf*innen machen Tanz·stücke.]

Die Jury wählt aus den Einsendungen 5 Stücke aus.
Das können verschiedene Stücke sein.
Zum Beispiel Gast·spiele, Lesungen, Bühnen·kunst und andere Formate.

Der Stückemarkt hat eine Chefin.
Sie heißt Anna-Katharina Müller.


nach oben

Acht junge Menschen befinden sich auf einer Bühne. Eine Person von ihnen sitzt im Rollstuhl. Vor ihnen liegen viele verschiedene Gegenstände wie ein Helm, Kuscheltiere oder ein Modellflugzeug.

Theatertreffen der Jugend 2018. Erste letzte Menschen

© David Großmann / Berliner Festspiele

Theatertreffen der Jugend

Beim Theatertreffen der Jugend kann man sich bewerben.
Bewerben können sich:

  • Schulklassen
  • Theater-AGs
  • freie Gruppen
  • Jugend·clubs

9 Personen sind in der Jury.
Sie kommen selbst aus dem Theater.
Und 3 frühere Teilnehmer*innen.

Die Jury wählt 8 Stücke aus.
Die Stücke werden nach Berlin eingeladen.
Die ausgewählten Stücke werden im Haus der Berliner Festspiele gezeigt.
Vom 27. Mai bis zum 4. Juni.

Hier geht es zum  Programm.

Es gibt auch eine Festival·zeitung.
Sie berichtet über das Theatertreffen der Jugend.
Über alles, was vor, auf und hinter der Bühne passiert.

Das Theatertreffen der Jugend hat eine künstlerische Leiterin.
Das ist gerade Susanne Chrudina.

Theater·treffen der Jugend 2022

In den letzten 2 Jahren konnten wir uns oft nicht persönlich treffen.
Wegen Corona.
Jetzt geht es endlich wieder.
Darum findet das Theater·treffen der Jugend 2022 wieder im Haus der Berliner Festspiele statt.

8 Ensembles aus Berlin, Heidelberg, Köln, Oldenburg Schwerin, Stuttgart und Weimar sind in diesem Jahr dabei.
[Ensemble ist hier ein anderes Wort für Theater·gruppe.]
Sie wurden von der Jury als Preisträger*innen ausgewählt.

Die 8 Ensembles zeigen ihre Theater·stücke.

In den Theater·stücken geht es um diese Themen:

  • Wo und warum werden Menschen in unserer Gesellschaft unterschiedlich behandelt?
  • Wo werden Menschen ausgegrenzt?
  • Aus welchen Gründen werden Menschen ausgegrenzt?

Aber es geht in den Stücken auch um persönliche Themen wie diese:

  • Liebe
  • Ohnmacht
  • Hoffnung
  • Trauer
  • Sex

Manche Ensembles haben ihre Theater·stücke selbst geschrieben.
Andere Ensembles zeigen Stücke von bekannten Autor*innen.
Zum Beispiel das Stück Medea.
Oder das Stück „Das Schloss“ von Franz Kafka.


nach oben

Gast·spiele

Tanz im August

5. – 27. August

Das Festival Tanz im August wird präsentiert von HAU Hebbel am Ufer.
Das HAU Hebbel am Ufer ist ein Theater.
Tanz im August findet in der Zeit vom 5. bis 27. August 2022 statt.
Es gibt ein 3-wöchiges Programm mit Tanz·stücken.
Es sind Tanz·stücke von Künstler*innen aus Berlin.
Aus Deutschland.
Und aus der ganzen Welt.

Das Programm findet an verschiedenen Orten in Berlin statt:

  • im Haus der Berliner Festspiele
  • im HAU Hebbel am Ufer
  • an 5 weiteren Orten

Es sind 87 Vorstellungen.
Es werden 21 verschiedene Stücke gezeigt.
200 Künstler*innen machen dabei mit.
Sie kommen aus 25 verschiedenen Ländern.

Hier finden Sie das  Programm und Tickets.

ilb – internationales literaturfestival Berlin

7. – 17. September

ilb ist die Abkürzung für das internationale literaturfestival berlin.
International bedeutet:
Es machen Künstler*innen aus vielen verschiedenen Ländern dabei mit.

Literatur ist ein anderes Wort für geschriebene Texte.
Also zum Beispiel:

  • Bücher
  • Gedichte
  • Geschichten

Das ilb gehört zu den wichtigsten Literaturveranstaltungen der Welt.
Es dauert 11 Tage lang.
In dieser Zeit gibt es

  • Lesungen
  • Gespräche mit berühmten Schriftsteller*innen
  • Workshops
Die Veranstaltungen finden vom 7. bis 17. September 2022 statt.

Die Texte bei den Veranstaltungen sind ganz unterschiedlich.
Es gibt

  • Geschichten
  • Gedichte
  • Bücher für Kinder und Jugendliche
  • Nonfiction
    [Nonfiction bedeutet: Der Inhalt von einem Buch ist nicht ausgedacht.
    Etwas ist wirklich passiert.]
  • Graphic Novel
    [Eine Graphic Novel ist eine Geschichte mit vielen Bildern.
    So ähnlich wie ein Comic.]

Hier finden Sie den  Festival·kalender.
Und  Informationen zu den Tickets.

Gast·spiel Deutsche Oper Berlin

19. bis 22. Oktober

Vom 19. bis 22. Oktober werden 2 Stücke von der Deutschen Oper Berlin im Haus der Berliner Festspiele gezeigt.

Es sind diese beiden Stücke:

  • Experimentum Mundi
  • Semiramide

 
„Experimentum Mundi“ von Giorgio Battistelli

Giorgio Battistelli wurde 1953 geboren.
Sein Stück heißt übersetzt Welt·experiment.
Ein Experiment ist ein anderes Wort für einen Versuch oder eine wissenschaftliche Untersuchung.

Giorgio Battistelli hat das Stück Experimentum Mundi im Jahr 1981 geschrieben.
Also vor 41 Jahren.
Es ist ein wichtiges Stück.
Für das Stück stehen 16 Handwerker auf der Bühne.

Hier finden Sie mehr  Informationen zum Stück und den  Tickets.

 
„Semiramide“ von Gioacchino Rossini

Gioacchino Rossini wurde 1792 geboren.
In seiner Oper geht es um die berühmte Königin Semiramide.
In dem Stück geht es um Familien·beziehungen.
Und um Macht.

„Semiramide“ ist eine Oper aus der Zeit des frühen 19. Jahrhunderts.
Sie ist wunderschön und voller Fantasie.

Hier finden Sie weitere  Informationen und  Tickets.

 
nach oben