Theatertreffen-Blog

Fake news gibt’s hier nicht! Ausgewählte junge Kulturjournalist*innen, Fotograf*innen, Videojournalist*innen, Blogger*innen und Radiojournalist*innen begleiten das Theatertreffen auf www.theatertreffen-blog.de.

Motiv Theatertreffen-Blog 2020

© Eike Walkenhorst

Kein Open Call für 2021

Das Theatertreffen-Blog konnte 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie nur in einer stark reduzierten Sonderausgabe stattfinden. Da es uns wichtig ist, im Kunst- und Kulturbetrieb Solidarität zu praktizieren, haben wir uns im Sinne einer nachhaltigen Künstler*innenförderung dazu entschieden, keinen Open Call für 2021 herauszugeben, sondern die Blogger*innen der Sonderedition 2020 erneut einzuladen.

Wir freuen uns im Herbst 2021 auf eure Bewerbungen für das Theatertreffen-Blog 2022!

Die Blogger*innen 2020/2021

Sieben Kultur-Blogger*innen begleiteten die Special Edition des Theatertreffen-Blogs 2020. Sie werden 2021 erneut eingeladen, für das Theatertreffen-Blog zu schreiben.
Zu den Blogger*innen

Theatertreffen-Blog

Kontakt

Leitung: Janis El-Bira

www.theatertreffen-blog.de

Das Theatertreffen-Blog

Die Tage werden zu Nächten und die Nächte zu Tagen für die Theatertreffen-Blogredaktion. Fünf bis sieben junge Kulturjournalist*innen mit unterschiedlichsten Expertisen und Schwerpunkten berichten kritisch und schnell vor Ort vom Theatertreffen. Dabei werden sie von erfahrenen Mentor*innen unterstützt. Es geht nicht nur darum, Rezensionen zu schreiben und einen kritischen, multiperspektivischen Blick auf das Festival zu werfen, sondern auch um das Entwickeln neuer Formate, um die Zusammenarbeit im engen Verbund einer Redaktion und um die Weiterentwicklung der journalistischen Fähigkeiten der Teilnehmer*innen. Bewerben können diese sich für das Theatertreffen-Blog im Rahmen eines Open Calls, der jeweils in den letzten Wochen des Jahres veröffentlicht wird.
Übersicht aller Jahrgänge

Geschichte

Der Umzug der Festivalzeitung, die von 2005 bis 2008 in Zusammenarbeit mit der Berliner Zeitung entstand, in das Internet vergrößerte die Reichweite und die Transparenz der Festivalberichterstattung: Diskussionen über die zum Festival eingeladenen Produktionen konnten nun orts- und zeitunabhängig verfolgt werden und das Publikum hatte die Möglichkeit, sich über die Kommentarfunktion kritisch zu beteiligen. Die Ausweitung der Ausschreibung auf nicht nur deutsch-, sondern auch englischsprachige Teilnehmer*innen führte zu einer Internationalisierung der Debatten. Und schließlich führte die Voraussetzung, ein eigenes Blog zu haben, zu Teilnehmer*innen, die bereits aktiv im Netz sind.

Das Theatertreffen-Blog hat sich in den letzten zehn Jahren als eigenständige digitale Marke entwickelt und wurde als Originalquelle etwa bei Guardian Online, nachtkritik.de oder bei dem feministischen Blog maedchenmannschaft.net verlinkt. Zu den Medienpartnern des Theatertreffen-Blogs zählten bisher die Berliner Zeitung, EXBERLINER, 3sat/Kulturzeit, kultiversum.de, Theater der Zeit, ZEIT ONLINE und die Bloggerinnen Mary Sherpe von stilinberlin.de und Johanna von Stülpnagel von redenswinger.de/blog. Die Partner unterstützten die Arbeit der Blog-Redaktion personell durch die Freistellung von Redakteur*innen als Mentor*innen, medial durch die Verlinkung, inhaltlich durch eigene Beiträge.

Gefördert wurde das Theatertreffen-Blog von 2011 bis 2015 von der Rudolf Augstein Stiftung. Seit 2016 wird das Theatertreffen-Blog von der Stiftung Presse-Haus NRZ gefördert.

Gegründet wurde das Theatertreffen-Blog 2009 von Nikola Richter, die es bis 2013 leitete. In den Jahren 2014 und 2015 übernahm Bianca Praetorius die Projektleitung. Seit 2016 leitet Janis El-Bira das Theatertreffen-Blog.

Gefördert von der
Logo Stiftung Presse-Haus NRZ   

Medienpartner
Exberliner     Logo Berliner Zeitung