Inszenierungen in der Diskussion 2021

Diese Inszenierungen wurden von den Juror*innen vorgeschlagen und diskutiert.

Basel

Graf Öderland [ausgewählt]
Eine Moritat in zwölf Bildern von Max Frisch
Regie Stefan Bachmann
Eine Koproduktion von Theater Basel (Intendanz Andreas Beck) und Bayerisches Staatsschauspiel/Residenztheater (München)
Premiere 14. Februar 2020 (Basel)
theater-basel.ch| residenztheater.de

Berlin

NAME HER. Eine Suche nach den Frauen+ [ausgewählt]
Idee, Konzept, Text und Regie Marie Schleef
Eine Produktion von Marie Schleef in Kooperation mit dem Ballhaus Ost (Berlin), den Münchner Kammerspielen und dem Kosmos Theater (Wien). Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds und das Bezirksamt Pankow von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur – Fachbereich Kunst und Kultur
Uraufführung 25. September 2020 (Ballhaus Ost, Berlin)
ballhausost.de | muenchner-kammerspiele.de | kosmostheater.at

Der Zauberberg [ausgewählt]
nach Thomas Mann
Regie und Bühne Sebastian Hartmann
Deutsches Theater Berlin
Livestream-Premiere 20. November 2020
deutschestheater.de

Maria Stuart [ausgewählt]
von Friedrich Schiller
Regie Anne Lenk
Deutsches Theater Berlin
Premiere 30. Oktober 2020
deutschestheater.de

Hexploitation
von und mit Sebastian Bark, Johanna Freiburg, Fanni Halmburger, Lisa Lucassen, Mieke Matzke, Ilia Papatheodorou, Berit Stumpf
Eine Produktion von She She Pop in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer (Berlin), Kampnagel (Hamburg), Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt am Main), FFT Düsseldorf, Residenz Schauspiel Leipzig, HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste (Dresden), Kaserne Basel, Dublin Theatre Festival und Festival delle Colline Torinesi/TPE – Teatro Piemonte Europa. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa
Premiere 19. September 2020 (HAU Hebbel am Ufer, Berlin)
sheshepop.de | hebbel-am-ufer.de| kampnagel.de | mousonturm.de | fft-duesseldorf.de | schauspiel-leipzig.de | hellerau.org | kaserne-basel.ch | dublintheatrefestival.ie | festivaldellecolline.it | fondazionetpe.it

Show Me A Good Time [ausgewählt]
Konzept und Regie Gob Squad
Eine Produktion von Gob Squad. Uraufführung im Auftrag und koproduziert von HAU Hebbel am Ufer (Berlin) und La Jolla Playhouse Without Walls Series (San Diego). Koproduktion Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt am Main), Schlachthaus Theater Bern, Internationales Sommerfestival Kampnagel (Hamburg). Mit Unterstützung durch den Fonds Darstellende Künste gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Gob Squad wird gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa
Livestream-Uraufführung 20. Juni 2020 (HAU Hebbel am Ufer, Berlin)
gobsquad.com | hebbel-am-ufer.de | lajollaplayhouse.org | mousonturm.de | schlachthaus.ch | kampnagel.de

Bochum

King Lear
von William Shakespeare
Neuübersetzung von Miroslava Svolikova
Fassung von Koen Tachelet und Angela Obst (Mitarbeit)
Regie Johan Simons
Schauspielhaus Bochum
Premiere 10. September 2020
schauspielhausbochum.de

Cottbus

Antifaust
Eine Theater-Installation von Jo Fabian
Text, Regie, Bühne und Video Jo Fabian
Staatstheater Cottbus (Intendanz René Serge Mund)
Uraufführung 29. Februar 2020
staatstheater-cottbus.de

Dortmund

Lolita (R)evolution (Rufschädigendst) – Ihr Alle seid die Lolita Eurer Selbst!
von Jonathan Meese
Regie, Bühne und Kostüme Jonathan Meese
Schauspiel Dortmund (Intendanz Kay Voges)
Uraufführung 15. Februar 2020
theaterdo.de

Frankfurt am Main

Deutsches Museum für Schwarze Unterhaltung und Black Music (DMSUBM)
Konzept und Realisation Joana Tischkau, Anta Helena Recke, Elisabeth Hampe, Frieder Blume
Eine Produktion von Tischkau & Hampe, künstlerische Kollaboration Blume und Recke. In Koproduktion mit Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt am Main) und HAU Hebbel am Ufer (Berlin). In Frankfurt am Main in Kooperation mit dem Museum Angewandte Kunst. Mit freundlicher Unterstützung des Each One Teach One (EOTO) Archiv. Gefördert durch das Kulturamt Frankfurt am Main, den Fonds Darstellende Künste e.V. sowie die Senatsverwaltung für Kultur und Europa des Landes Berlin
Uraufführung 25. August 2020 (Künstlerhaus Mousonturm / Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main)
mousonturm.de | hebbel-am-ufer.de | museumangewandtekunst.de

Freiburg / Netztheater

werther.live
nach Johann Wolfgang von Goethe
Buch und Regie Cosmea Spelleken
Gefördert von den Kulturämtern Freiburg und Karlsruhe
Premiere 5. November 2020 (werther-live.de)
werther-live.de

Hamburg

Geschichten aus dem Wiener Wald
von Ödön von Horváth
Regie, Bühne und Kostüme Heike M. Goetze
Deutsches SchauSpielHaus Hamburg
Livestream-Premiere 7. November 2020
schauspielhaus.de

Reich des Todes [ausgewählt]
von Rainald Goetz
Regie Karin Beier
Deutsches SchauSpielHaus Hamburg
Uraufführung 11. September 2020
schauspielhaus.de

Köln

1934 – STIMMEN
Oder: Als mein Mann das große Glück hatte, dem Führer im Tempelhofener Flughafenrestaurant eine Erfrischung reichen zu dürfen.
Regie André Erlen
Eine Produktion von Futur3 – freies Theaterkollektiv Köln in Zusammenarbeit mit Freihandelszone – ensemblenetzwerk köln. Mit freundlicher Unterstützung von Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturamt der Stadt Köln, Kunststiftung NRW
Uraufführung 4. September 2020 (NS-Dokumentationszentrum, Köln)
futur-drei.de, freihandelszone.org

Die Hermannsschlacht
von Heinrich von Kleist
Regie Oliver Frljic
Schauspiel Köln
schauspiel.koeln
Premiere 5. September 2020

Mülheim

antigone. ein requiem
von Thomas Köck
Regie Simone Thoma
Theater an der Ruhr
Premiere 3. September 2020
theater-an-der-ruhr.de

München

Dantons Tod
von Georg Büchner
Regie Sebastian Baumgarten
Bayerisches Staatsschauspiel/Residenztheater
Premiere 30. Oktober 2020
residenztheater.de

Scores That Shaped Our Friendship [ausgewählt]
Ein Projekt von und mit Lucy Wilke und Paweł Duduś
Idee und Konzept Lucy Wilke, Paweł Duduś
Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München, den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, den Bezirk Oberbayern und die Kulturstiftung der Stadtsparkasse München. Diese Produktion wird unterstützt von Tanztendenz München e.V.
Uraufführung 13. Februar 2020 (schwere reiter, München)
ratundtat-kulturbuero.de

Stuttgart

Black Box. Phantomtheater für 1 Person
von Stefan Kaegi / Rimini Protokoll
Konzept, Skript und Regie Stefan Kaegi / Rimini Protokoll
Schauspiel Stuttgart
Uraufführung 14. Juli 2020
rimini-protokoll.de | schauspiel-stuttgart.de

Wien

Automatenbüfett [ausgewählt]
von Anna Gmeyner
Regie Barbara Frey
Burgtheater
Premiere 30. Oktober 2020
burgtheater.at

Zürich

Revue 2020 – Zurück ist die Zukunft
Ein filmisches Essay in sieben Kapiteln
von Antje Schupp und Gregor Brändli
Konzeption, Text und Regie Antje Schupp
Eine Koproduktion von Festspiele Zürich, Opernhaus Zürich und Schauspielhaus Zürich
Premiere 22. Juni 2020 (Festspiele Zürich)
festspiele-zuerich.ch, opernhaus.ch, schauspielhaus.ch

Dekalog
Theaterinszenierung für den digitalen Raum von Christopher Rüping und Ensemble nach Krzysztof Kieślowski
Regie Christopher Rüping
Schauspielhaus Zürich
Premiere 17. April 2020
schauspielhaus.ch

Einfach das Ende der Welt [ausgewählt]
nach Jean-Luc Lagarce
auf Grundlage einer Übersetzung von Uli Menke
Regie Christopher Rüping
Schauspielhaus Zürich
Premiere 3. Dezember 2020
schauspielhaus.ch

Medea* [ausgewählt]
nach Euripides von Leonie Böhm
Regie Leonie Böhm
Schauspielhaus Zürich
Premiere 19. September 2020
schauspielhaus.ch

The Köln Concert
von Trajal Harrell
zur Musik von Keith Jarrett und Joni Mitchell
Verwendung nach Vereinbarung mit ECM Records
Regie, Choreografie, Bühne und Kostüme Trajal Harrell
Schauspielhaus Zürich
Premiere 12. September 2020
schauspielhaus.ch

Virus
Konzept und Autoren Yan Duyvendak in Zusammenarbeit mit Kaedama und Dr. Philippe Cano
Eine Koproduktion von Comédie de Genève, Arsenic – Centre d’art scénique contemporain (Lausanne), Les SUBS, lieu vivant d’expériences artistiques (Lyon), HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste (Dresden), Internationales Sommerfestival Kampnagel (Hamburg), Carré-Colonnes (Saint-Médard Blanquefort), Le phénix scène nationale Valenciennes, Grand Theatre / Noorderzon Performing Arts Festival Groningen, Zürcher Theater Spektakel, Centre d’Art Contemporain Genève. Gefördert durch Ville de Genève, République et Canton de Genève, Pro Helvetia – Schweizer Kulturstifung, Pour-cent culturel Migros
Premiere 14. August 2020 (Zürcher Theater Spektakel / Rote Fabrik)
comedie.ch | arsenic.ch | les-subs.com | hellerau.org | kampnagel.de | carrecolonnes.fr | lephenix.fr | noorderzon.nl | theaterspektakel.ch | centre.ch