Susanne Chrudina

Susanne Chrudina © Annette Hauschild / Ostkreuz

Susanne Chrudina

Regisseurin

Leitung Treffen junge Szene

Susanne Chrudina, geboren 1972. Nach einem Studium der Theaterwissenschaften, Literaturwissenschaften, Philosophie und Soziologie folgten erste Engagements als Assistentin an der Staatsoper Hannover, am Maxim Gorki Theater Berlin und beim internationalen Theaterfestival Theaterformen Hannover / Braunschweig. Seit 2002 ist sie als Regisseurin und Autorin tätig, Arbeiten führten sie u. a. ans Maxim Gorki Theater Berlin, ans Deutsche Theater Berlin, ans Staatstheater Hannover, ans Düsseldorfer Schauspielhaus, ans Theater Magdeburg und nach Prag an das Theater Letí. Sie war Mitbegründerin und von 2007 bis 2009 auch Vorstandsmitglied des LAFT Berlin – Landesverband freie darstellende Künste Berlin e.V. sowie seit 2007 Mitbegründerin und Künstlerische Leiterin der freien Berliner Theatercompagnie spreeagenten. In ihrer Regie entstanden zahlreiche, z. T. auch internationale Inszenierungen mit jungen Menschen, u. a. Projekte mit jungen Roma aus Siebenbürgen oder Arbeiten mit Jugendlichen aus Marzahn-Hellersdorf, wie die Musiktheaterproduktion „Mädchenorchester“, in der junge Darsteller*innen und ein Jugendorchester die Erinnerungen von Mitgliedern des Frauenorchesters Auschwitz erzählen.

Von 2016 bis 2018 hatte sie die Programmleitung des Performing Arts Festival Berlin inne. Im Bereich der Kulturellen Bildung und der Vermittlung konzipiert Susanne Chrudina Fachveranstaltungen und gibt Workshops für Jugendliche sowie für Lehrer*innen und Theaterpädagog*innen.

Seit Februar 2021 leitet Susanne Chrudina die vier jährlich durchgeführten Treffen junge Szene der Berliner Festspiele (Theatertreffen der Jugend, Tanztreffen der Jugend, Treffen junger Autor*innen, Treffen junge Musikszene), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Kommende Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen