Eine männlich gelesene Person in einem Overall mit dem Bild einer Katze steht zwischen weiblichen Schaufensterpuppen.

Taylor Mac © Amy Touchette

Taylor Mac

Taylor Mac verwendet „Judy“ als Geschlechtspronomen und ist Dramatiker*in, Schauspieler*in, Singer-Songwriter*in, Performance-Künstler*in, Regisseur*in und Produzent*in. Judys Arbeiten wurden an zahlreichen Orten aufgeführt, darunter am Broadway und in New Yorks Town Hall, Lincoln Center, Celebrate Brooklyn und Playwrights Horizons sowie in Londons Hackney Empire und Barbican, D.C. Kennedy Center, Royce Hall und Ace Theater in Los Angeles, Steppenwolf Theatre in Chicago, Sydney Opera House, Melbourne Festival (Forum Theater), Södra Theatern in Stockholm, Spoleto Festival, Curran Theater und MOMA in San Francisco. Judy ist Autor*in zahlreicher Theaterstücke, darunter „Gary, A Sequel to Titus Andronicus“, „The Fre“, „A 24-Decade History of Popular Music“, „Hir“, „The Walk Across America for Mother Earth“, „Comparison is Violence“, „The Lily’s Revenge“, „The Young Ladies Of“, „Red Tide Blooming“, „The Be(a)st of Taylor Mac“, „Cardiac Arrest or Venus on a Half-Clam“, „The Face of Liberalism“, „Okay“, „Maurizio Pollini“, „A Crevice“, und „The Hot Month“, die „Prosperous Fools“ und „The Hang“ (mit dem Komponisten Matt Ray). Manchmal spielt Taylor in den Stücken (oder Co-Kreationen) anderer Leute mit. Besonders erwähnenswert: Shen Teh / Shui Ta in der Produktion „Der gute Mensch von Sezuan“ von The Foundry Theater im La Mama und im Public Theater, Puck/Egeus in „Ein Sommernachtstraum“ der Classic Stage Company und „The Last Two People on Earth: An Apocalyptic Vaudeville“ mit Mandy Patinkin und Susan Stroman. Mac gewann 2020 den Internationalen Ibsen-Preis, war MacArthur-Stipendiat*in sowie Finalist*in des Pulitzer-Preises für Drama, für den Tony nominierte*r Dramatiker*in und Empfänger*in zahlreicher Auszeichnungen, darunter der Kennedy-Preis (zusammen mit Matt Ray), ein NY Drama Critics Circle Award, ein Doris Duke Performing Artist Award, ein Guggenheim, der Herb Alpert in Theater, der Peter Zeisler Memorial Award, der Helen Merrill Playwriting Award, 2 Bessies, 2 Obies, ein Helpmann und ein Ethyl Eichelberger Award. Als Absolvent*in des New Dramatists ist Judy derzeit „Usual Suspect” des New York Theater Workshop und “Resident playwright” am Here Arts Center.

Stand: Februar 2024

Kommende Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen