Einzelausstellung

REFUGE IN THE VEGETAL WORLD

Miya Masaoka

Video still of Miya Masaoka. Adventures of the Solitary Bee, video work, 2000

Do bis So 14:00 – 19:00
Mo, Di, Mi geschlossen

Eintritt frei

Im Rahmen der achten Zusammenarbeit zwischen SAVVY Contemporary und MaerzMusik widmet sich die Einzelausstellung und Veranstaltungsreihe „REFUGE IN THE VEGETAL WORLD” dem Schaffen der Komponistin, Klangkünstlerin und Musikerin Miya Masaoka.

Eröffnung

17. März 2024, 14:00 Uhr
mit Performance zur Eröffnung, 15:00 Uhr

 

Abendprogamm Topographies of Hearing

 

„Eine solche Koexistenz mit pflanzlichen Wesen – ich könnte beinahe von einem pflanzlichen Dasein sprechen – hält mich am Leben und begleitet heimlich meine Worte. Anders gesagt: Kann ich überhaupt noch unter die Menschen zurückkehren und über welchen Weg?” – Luce Irigaray

Das Projekt nimmt Überlegungen aus der einflussreichen Publikation „Through Vegetal Being. Two Philosophical Perspectives“, mitverfasst von Luce Irigaray, als Ausgangspunkt und beleuchtet Miya Masaokas umfassendes Werk, indem es die Bedeutung pflanzlichen Lebens untersucht und die unzähligen Möglichkeiten der Kollaboration zwischen Menschen und nicht-menschlichen Wesen erkundet. Der jeweilige Kontext, in dem jedes ihrer Werke existiert und präsentiert wird – sei es als Installation, Live- Performance oder Komposition – ist grundlegend für die Untersuchungen in Masaokas Schaffen. Jenseits der anthropozentrischen Sichtweise, die streng zwischen Menschen und sogenannten „Nicht-Menschen” unterscheidet, verkörpern die präsentierten Werke das ständige Bemühen, die wahrgenommene Passivität und Objektivierung von Pflanzen, Tieren und Instrumenten neu zu kontextualisieren.

In der Ausstellung wird Masaokas vielschichtige Herangehensweise an Klang und ihre tiefgreifende Verbundenheit mit der Natur deutlich. So tritt Masaoka als Gestaltwandlerin in Erscheinung, die nahtlos zwischen den Rollen der Komponistin, der Performerin, der Klangerzeugerin und der Vermittlerin wechselt. Von einem Stück zum nächsten durchläuft ihre Identität eine fortwährende Metamorphose. Ihr Körper verwandelt sich in eine lebende Leinwand, auf der sich Bienen versammeln und ausruhen, während ihre Hände als Gefäße für die Übersetzung von Klängen dienen, die aus den von Pflanzen freigesetzten Energien stammen. Masaoka schöpft aus der unmittelbaren Energie der Pflanzen und lässt sich dabei von Göttergeistern wie den Kamui oder Inau aus der Ainu-Mythologie inspirieren.

Den Pflanzen kommt in der japanischen Tradition eine lebenswichtige Bedeutung und eine entscheidende Rolle bei Aufführungen auf der Bühne zu. In ihren Klangstücken sind mehr als nur menschliche Wesen aktive Mitwirkende und wesentliche Bestandteile eines reichen Klangteppichs. Masaoka beschwört ihr Alter Ego, Hiko Hiko, herauf, die an die Tradition der weiblichen Schamanen anknüpft und als Verbindung zum Göttlichen fungiert. Sie folgt dem Weg des Wassers durch von Menschenhand geschaffene Konstruktionen wie Springbrunnen und Rohre, wobei sie dessen klanglichen Fußabdruck auf unterschiedlichste Weise wiedergibt.

Die Ausstellung bei SAVVY Contemporary wird von performativen und klanglichen Aktivitäten begleitet, sowohl in den Räumlichkeiten von SAVVY als auch auf der Radioplattform SAVVYZΛΛR von SAVVY Contemporary. Zur Eröffnung ist eine Performance von Hiko Hiko, dem Alter Ego von Masaoka, zu erleben. Außerdem wird in den folgenden Wochen die dreidimensionale Partitur „Cubistics“ von Streichern aufgeführt. Masaokas Komposition „For Birds, Planes, and Cello" wird am 24. März auf SAVVYZΛΛR zu hören sein.

Die Ausstellung ist Teil der Reihe „Topographies of Hearing” von MaerzMusik 2024.

Werkliste

1. „Lingering“, Soundinstallation, 2024
2. „The Earth Codes“, Mixed-Media-Soundinstallation, 2024
3. „Cubistics“, Mixed-Media-Installation, 2019
4. „Adventures of the Solitary Bee“, Video, 2000
5. „Monumenta Ethereal“, Mixed-Media-Installation, 2024
6. „My Life as a Plant“, Mixed-Media-Installation, 2019
7. „Plant People in Forest“, mehrkanalige Videoarbeit, 2021
8. „Plumbing Noises and Their Causes“, Mixed-Media-Installation, 2024
9. „Natural Signs“, Soundinstallation, 2024
 

Programm
 

SAVVY TOURS IN SAVVY TONGUES

21.3.2024, 16:00
Führung in englischer Sprache
mit Miya Masaoka

23.3.2024, 16:00
Führung in englischer Sprache
mit Lili Somogyi

28.3.2024, 18:00
Führung in ungarischer Sprache / magyarul
mit Lili Somogyi

12.4.2024, 18:00
Führung in deutscher Sprache
mit Lynhan Balatbat-Helbock

ACTIVATIONS IN SOUND

17.3.2023, 15:00
Opening Performance von „Anamnesis”
mit Miya Masaoka

23.3.2024, 17:00
Performance von „Cubistics”
mit Zeynep Ayşe Hatipoğlu und James Banner

14.4.2024, 17:00
Performance von „Cubistics”
mit Zeynep Ayşe Hatipoğlu und Biliana Voutchkova
 

ON SAVVYZΛΛR RADIO WAVES

24.3.2024
16:00
Miya Masaoka: „For Birds, Planes and Cello”

17:00
Interview mit Miya Masaoka

7.4.2024, 16:00  
„KUPFERGARTEN“: Ein Gespräch zwischen Christina Kubisch und Antonia Alampi

Hören Sie SAVVYZΛΛR unter savvy-contemporary.com oder auf 88.4 FM in Berlin und 90.7 FM in Potsdam

Künstlerin

Miya Masaoka

Team

Renan Laru-an – Künstlerische Leitung
Billy Fowo, Lili SomogyiKuration
Billy FowoProduktion
Lynhan Balatbat-HelbockOnur ÇimenProjektmanagement
Lema SikodManagement
Anna JägerKommunikation

Gefördert durch