1 / 3

Der Gropius Bau bleibt bis 19. April 2020 geschlossen

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus bleibt der Gropius Bau bis vorerst 19. April 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen.

In diesem Zeitraum findet kein Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm statt. Wir folgen damit den aktuellen Vorgaben und Empfehlungen der öffentlichen Verwaltungen Berlins zum Umgang mit dem Coronavirus (COVID-19).

Wir werden die weiteren Entwicklungen beobachten und Sie über die Fortsetzung unseres Programms nach dem 19. April 2020 auf dem Laufenden halten.

Aktuell

Artist in Residence 2020
Zheng Bo

Das Programm In House: Artist in Residence bringt Künstler*innen und ihre kreativen Prozesse in den Gropius Bau zurück: Anknüpfend an die Geschichte des Hauses als ursprüngliches Kunstgewerbemuseum mit zahlreichen Ateliers und Werkstätten, wird der Gropius Bau wieder zu einem Ort der künstlerischen Kreation und Produktion.

Nach Wu Tsang und Otobong Nkanga wird 2020 der Künstler und Theoretiker Zheng Bo ein Studio im Gropius Bau beziehen.
Mehr Infos

Zheng Bo, 2015
Alle Highlights in unserem Newsletter!
Gropius Bau Hausansicht

Der Gropius Bau

Der Gropius Bau ist eines der bedeutendsten Ausstellungshäuser in Europa. Mit vielbeachteten zeitgenössischen und archäologischen Ausstellungen hat der Gropius Bau immer wieder neue Erfahrungsräume eröffnet und seinen internationalen Ruf begründet. Angesichts der bewegten Geschichte und der vielfältigen Institutionen, die im Laufe der Zeit hier aktiv waren, strukturiert sich der Gropius Bau als offener Rahmen für den Umgang mit verschiedensten künstlerischen Denkweisen und deren gesellschaftlichen Implikationen. Durch die aktive Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Künstler*innen am Programm werden kreative Prozesse offengelegt, neue Perspektiven erschlossen und die Möglichkeiten der Institution reflektiert.
Mehr zum Gropius Bau