1 / 1
Yvonne Büdenhölzer mit dem Theatertreffen-Team auf der Bühne im Haus der Berliner Festspiele am Ende des Theatertreffen 2022

© Fabian Schellhorn

Danke für 11 Jahre Theatertreffen

„In den 11 Jahren meiner Festivalleitung haben wir gemeinsam 690 Stunden Theater im Mai in Berlin erlebt, 110 Inszenierungen gesehen – gespielt von 1025 Schauspieler*innen, inszeniert von 67 Regisseur*innen inklusive Kollektiven –, produziert von 92 eingeladenen Theatern und ausgewählt von 29 Juror*innen. Mein Dank gilt allen, die das Festival zu diesem inspirierenden und streitbaren Ort für die Theaterkunst gemacht haben: Künstler*innen, Partner*innen, Förder*innen, Juror*innen, Kritiker*innen, Kolleg*innen und dem Publikum!“
‒ Yvonne Büdenhölzer, Leiterin Theatertreffen 2012–2022

Ein aufgeklapptes Notebook mit der Ansicht der Berliner Festspiele Mediathek steht auf einem Tisch vor einem Fenster, durch das man einen grünen Garten sieht.

Ansicht der Berliner Festspiele Mediathek

© Berliner Festspiele

Theatertreffen in der Berliner Festspiele Mediathek

Eine Auswahl unserer diesjährigen Veranstaltungen können Sie weiterhin digital in der  Berliner Festspiele Mediathek sehen. So sind zum Beispiel die drei „Starken Stücke“, aufgezeichnet von 3sat, in der Mediathek abrufbar:  „Die Jungfrau von Orleans“ (Regie: Ewelina Marciniak),  „Ein Mann seiner Klasse“ (Regie: Lukas Holzhausen) und  „humanistää!“ (Regie: Claudia Bauer). Außerdem stehen Ihnen viele Diskursveranstaltungen und Reden als Video, Audio oder Text zur Verfügung.

Mehr Theatertreffen

50 % Frauenquote

Mit der Festivalausgabe 2020 führte das Theatertreffen eine Frauenquote von mindestens 50 Prozent in der Regieposition der 10er Auswahl ein. In Absprache mit der Festivalleitung verständigte sich die Jury darauf, die Frauenquote um weitere zwei Jahre bis einschließlich 2023 zu verlängern.

Mehr Berliner Festspiele