Make Me Up, 2019

13.5.–
24.5.21

1 / 1

Update zum Festival

Die zehn von der Jury nominierten Inszenierungen werden vom 13. bis 24. Mai 2021 als Livestream aus dem jeweils produzierenden Theater oder als Aufzeichnung, u. a. in Zusammenarbeit mit dem Medienpartner 3sat, präsentiert. Weitere Programmpunkte sind der internationale Stückemarkt mit Streams aus England, Kanada und Berlin, das Internationale Forum in neuem Setting, ein digitaler Showcase sowie ein Schwerpunkt zum legendären New Yorker Living Theatre. Das Programm ist digital erlebbar, analoge Veranstaltungen werden nach Möglichkeit kurzfristig angekündigt.
Der detaillierte Spielplan mit weiterführenden Informationen wird Ende April veröffentlicht und fortlaufend angepasst.

Pilotprojekt Forum Ökologische Nachhaltigkeit im Theater

Erstmalig findet im Rahmen des diesjährigen Theatertreffens und in Zusammenarbeit mit dem Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit in Kultur und Medien das Pilotprojekt „Forum Ökologische Nachhaltigkeit im Theater“ statt. Ziel ist die aktive Entwicklung eines langfristigen Netzwerks für Nachhaltigkeitsthemen im Theater und die Vernetzung mit bereits bestehenden Initiativen.

Mehr erfahren

Einfach das Ende der Welt

Einfach das Ende der Welt

© Diana Pfammatter

Eröffnung

Das Festival wird am 13. Mai 2021 mit dem Livestream der Inszenierung „Einfach das Ende der Welt“ nach Jean-Luc Lagarce in der Regie von Christopher Rüping aus dem Schauspielhaus Zürich eröffnet. Für den Regisseur ist es bereits die vierte Einladung zum Berliner Theatertreffen.

Mehr zur Inszenierung

Theatertreffen-Auszeichnung

Theatertreffen-Auszeichnung

© Piero Chiussi

Die 10er Auswahl 2021

Die Kritiker*innenjury des Theatertreffens hat ihre Auswahl der zehn bemerkenswerten Inszenierungen für die Festivalausgabe 2021 bekannt gegeben. Es wurden 285 Inszenierungen in 60 Städten analog oder digital besucht. 531 Voten gingen ein und insgesamt wurden 26 Inszenierungen vorgeschlagen und diskutiert.
Das Theatertreffen-Team gratuliert den ausgewählten Regisseur*innen und Kollektiven, Ensembles, Theatern und Produktionshäusern!

Zur Auswahl

TT Kontext virtuell

Digitale Praxis im Theater

Das umfangreiche Diskursprogramm „UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater“ beschäftigte sich im Rahmen des virtuellen Theatertreffens 2020 mit Risiken und Potenzialen von Theater im Netz. Die Mitschnitte der Panels, einiger Gespräche und der „Langen Nacht der Tutorials“ können Sie weiterhin online abrufen.

Zu den Mitschnitten

Das Theatertreffen

Bemerkenswerte Inszenierungen des deutschsprachigen Raums sowie Arbeiten von Nachwuchskünstler*innen weltweit holt das Festival Theatertreffen jedes Jahr nach Berlin. Welche Themen, Ästhetiken und Schwerpunkte prägen das Theater der Gegenwart?
mehr

Mehr Theatertreffen

50 % Frauenquote

Mit der Festivalausgabe 2020 führte das Theatertreffen eine Frauenquote von mindestens 50 Prozent in der Regieposition der 10er Auswahl ein. In Absprache mit der Festivalleitung verständigte sich die Jury darauf, die Frauenquote um weitere zwei Jahre bis einschließlich 2023 zu verlängern.

Mehr Berliner Festspiele