Performance | 10 Treffen: Solidarity Treffen

375 0908 2334. The body you are calling is currently not available

von Igor Shugaleev, Sergey Shabohin

Uraufführung 24. Juli 2021

Drei Personen befinden sich mit den Händen auf dem Rücken auf einer Bühne, mit dem Rücken zum Publikum. Auf einer Leinwand über ihnen ist das Gesicht eines Mannes in Nahaufnahme zu sehen.

375 0908 2334 © Alexandra Kononchenko

Der Performer und Choreograf Igor Shugaleev identifiziert sich auf der Bühne mit belarusischen Gefangenen, die im Zuge der Proteste gegen die Präsidentschaftswahlen inhaftiert wurden.

Diese Veranstaltung ist Teil des Solidarity Treffen.

Die Idee zu dieser Performance entstand aus dem Protest gegen Gewalt, aus andauerndem Stress und Angst und zur Überwindung von Schuldgefühlen, mit denen Belarus*innen heutzutage leben – ob es ihnen bewusst ist oder nicht. Sie ist eine Art Einladung dazu, sich in die Lage von heute in Belarus Inhaftierten zu versetzen und in unmittelbarer Körperlichkeit die Gewalt zu erleben, die Tausende Mitglieder der Zivilbevölkerung erleben mussten – und die bis heute andauert.

Igor Shugaleev konstruiert einen recht einfachen Kommunikationsweg mit dem Publikum: Er identifiziert sich mit dem Häftling und simuliert die körperliche Erfahrung an einem bestimmten Punkt der Folter. So bringt er eine gesichtslose Person aus den Medien in eine Körperlichkeit, verwandelt ein Opfer aus den Nachrichten in einen lebendigen Menschen.

Der freie Künstler und Schauspieler Igor Shugaleev aus Belarus arbeitet an der Schnittstelle von Tanz, Theater und Endurance Art. Sergey Shabohin ist Künstler, Kurator, Regisseur, Kritiker sowie Mitbegründer und Chefredakteur von KALEKTAR, einer belarusischen Rechercheplattform für zeitgenössische Kunst.
 

„Ich habe nach einem Weg gesucht, den Schrecken der Ereignisse auszudrücken, die uns widerfahren sind. Einen Weg, über Benommenheit und Angst zu sprechen und gleichzeitig über unsere Verachtung von Gewalt, über Schuldgefühle angesichts der Massenemigration der Belarus*innen, und auch meiner eigenen. Ich bin nur ein Schauspieler, wie kann ich die Proteste unterstützen? Und diese Performance war die Antwort: Es ist wichtig, in diesem Kontext zu bleiben – aktiv, bewusst, nicht gleichgültig, nicht verzweifelt.“ – Igor Shugaleev
 

375 0908 2334:

375 – die internationale Vorwahl der Republik Belarus

0908 – Das Datum der Präsidentschaftswahlen. Die Unzufriedenheit mit den Wahlergebnissen führte zu einer revolutionären Protestbewegung, die noch heute andauert.

2334 – ist die Nummer des Gesetzesartikels „Verstoß gegen das Verfahren zur Organisation oder Durchführung von Massenprotesten“. Gemäß diesem Artikel wurden seit August 2020 bisher über 40.000 Belarus*innen verurteilt.

Künstlerisches Team

Igor ShugaleevIdee, Performance
Sergey ShabohinIdee, Regie, Künstler
Aleksandra KononchenkoVideokünstlerin, Fotografie
Marina DashukProduktion

Drei Personen befinden sich mit den Händen auf dem Rücken auf einer Bühne, mit dem Rücken zum Publikum. Neben ihnen sitzt eine Frau mit einer Maske vor dem Mund. Eine Uhr auf einer Leinwand zeigt 17:50.

375 0908 2334

© Maurycy Stankiewicz

Drei Personen erheben sich vom Boden. Eine Uhr auf einer Leinwand zeigt 00:00.

375 0908 2334

© Maurycy Stankiewicz

Drei Personen befinden sich mit den Händen auf dem Rücken auf einer Bühne, mit dem Rücken zum Publikum. Neben ihnen sitzt eine Frau mit einer Maske vor dem Mund. Eine Uhr auf einer Leinwand zeigt 17:50.

375 0908 2334

© Maurycy Stankiewicz

Drei Personen erheben sich vom Boden. Eine Uhr auf einer Leinwand zeigt 00:00.

375 0908 2334

© Maurycy Stankiewicz

Das Projekt wurde auch ins Leben gerufen, um finanzielle Unterstützung für die Opfer von Gewalt und Repression in Belarus zu sammeln. Mehr Informationen finden Sie auf der Website zum Projekt.Die Veranstaltung wird gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.